Warum Proteine in mehrfacher Hinsicht für den Körper wichtig sind

Warum Proteine in mehrfacher Hinsicht für den Körper wichtig sind

Ohne Eiweiß geht es nicht, der menschliche Körper kann ohne Eiweiß und ohne Aminosäuren nicht existieren. Proteine helfen nicht nur beim Muskelaufbau, sie sind außerdem sehr wichtig für den Hormonhaushalt und die lebenswichtigen Enzyme. Mit der Hilfe von Proteinen wird sogar das Abnehmen leichter. Obwohl Eiweiß eine so wichtige Funktion hat, gibt es immer wieder Diskussionen darüber, wie viel Eiweiß für den Körper gesund ist und welche Lebensmittel die besten Eiweißlieferanten sind.

Welche Funktionen haben Proteine im Körper?

Jede einzelne Körperzelle besteht aus Proteinen und daher übernehmen sie auch viele wichtige Funktionen im Körper. Proteine sind so etwas wie Bausteine, die für die Muskeln, die Sehnen, die Knochen und für die Knorpel verantwortlich sind. Fast jedes Protein bildet eigene Enzyme und auch viele Hormone. Durch das Eiweiß wird es überhaupt erst möglich, dass der Körper Eisen aufnehmen kann. Eine sehr wichtige Rolle spielen die Proteine zudem für das Immunsystem. Die Antikörper dieses so komplexen Systems bestehen zu einem großen Teil aus Proteinen. Eiweiß sorgt für eine gesunde Haut, für feste Fingernägel und volles Haar. Alle, die abnehmen wollen, können diesen anstrengenden Prozess mit der Hilfe von Proteinen leichter gestalten.

Warum eiweißreiche Ernährung beim Abnehmen hilft

Es klingt seltsam, aber Proteine haben ebenso viele Kalorien wie Kohlenhydrate, trotzdem hilft Eiweiß effektiv dabei, an Gewicht zu verlieren. Dies liegt vor allem daran, dass Proteine anders verstoffwechselt werden. Von beispielsweise 100 Kalorien aus Eiweiß werden allein 24 nur für die Verdauung oder für den sogenannten thermischen Effekt benötigt. Eiweiß kurbelt den Stoffwechsel an und so werden allein durch die Verdauung schon Kalorien verbrannt. Gut ein Viertel der Energie, die Proteine durch die Nahrung in den Körper abgeben, verpufft, bevor es auf den Hüften landet. Ein ebenso wichtiger Punkt ist, dass Proteine für ein längeres Sättigungsgefühl sorgen. Qualitativ hochwertiges und den Standards für Lebensmittelsicherheit entsprechendes Proteinpulver zum Abnehmen wie hier vom Sportnahrungshersteller ESN, ist also eine gute Idee, um keine Heißhungerattacken zu erleiden.“

Wie viel Eiweiß am Tag ist gesund?

Geht es nach der DGE, der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, dann braucht ein gesunder Erwachsener jeden Tag 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Alles, was darunter liegt, kann zu einem Mangel an Proteinen führen. Wer also beispielsweise 70 Kilogramm wiegt, sollte 56 Gramm Eiweiß am Tag zu sich nehmen, um gesund zu bleiben. Bei drei Mahlzeiten am Tag wären es 18 Gramm Eiweiß pro Mahlzeit. Bei dieser Empfehlung der DGE handelt es sich um eine Mindestmenge, Muskeln lassen sich damit nicht aufbauen. Die Menge reicht jedoch aus, damit alle lebenswichtigen Funktionen im Körper ganz normal ablaufen können. Alle Organe und auch das Immunsystem bleiben bei dieser Mindestmenge gesund.

Fazit

Viele Menschen nehmen meist unbeabsichtigt mehr als die tägliche empfohlene Menge zu sich. Ein Ei der Größe M enthält rund acht Gramm Eiweiß, 100 Gramm Magerquark bringen es auf 14 Gramm. Ein Steak, was nicht größer als eine Spielkarte ist, liefert ganze 24 Gramm Eiweiß. Schwer ist es also nicht, ausreichend Eiweiß am Tag zu sich zu nehmen. Eine Überdosierung ist jedoch nicht allzu gefährlich, wie Studien belegen. Nehmen gesunde Menschen mehr Eiweiß zu sich als sie brauchen, dann wandelt der Körper den Überschuss einfach in Harnstoff um.
Bild: @ depositphotos.com / myviewpoint

Ulrike Dietz