Leckere Ostermenüs – von klassisch bis modern

Leckere Ostermenüs – von klassisch bis modern

Leckere Ostermenüs – von klassisch bis modern – Ratgeber-Guide.de

Ostern ist ein Fest, zu dem sich die Familie trifft, um gemütlich zusammenzusitzen und gut zu essen. Da der Geschenkestress wegfällt, ist Ostern deutlich entspannter als Weihnachten und da es eine Menge leckere Ostermenüs gibt, steht dem Schlemmen zwischen Gründonnerstag und Ostermontag nichts mehr im Wege. Mal herzhaft, mal süß, mal gekocht und mal gebacken – es gibt viele tolle Ostermenüs zwischen klassisch und modern.

Der Osterbrunch – süß oder herzhaft frühstücken

Den ganzen Vormittag schlemmen – wer das möchte, der sollte einen Osterbrunch veranstalten. Bei einem Brunch, einer Mischung aus Frühstück (Breakfast) und Mittagessen (Lunch), sind der kulinarischen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Kaffee und Tee, Milch, Säfte und vielleicht auch ein Glas Sekt gehören zu jedem Brunch ebenso wie verschiedene Brotsorten, Brötchen und Croissants, Butter und Frischkäse. Eine gemischte Aufschnitt- und Käseplatte sollte auf den Tisch kommen und für alle, die es süß mögen, gibt es mehrere Sorten Marmelade, Honig und Schokoladenaufstrich. Eier werden entweder gekocht, als Rührei oder auch als Spiegelei angeboten und für alle Rohkostfreunde sollte Gemüse mit einem leckeren Dip auf den Tisch kommen. Abgerundet wird der österliche Brunch von Müsli, Obst, Quark und Joghurt.

Klassische Ostermenüs

Es gibt viele klassische Ostermenüs, für viele Familien heißt das, es wird Lamm gegessen. Sehr lecker wird das Lamm, wenn es zusammen mit Möhren, Kartoffeln und Schalotten im Ofen schmort und dann mit einer köstlichen Soße serviert wird, der Kapern, Petersilie und Minze ein tolles Aroma verleihen. Als Vorspeise könnte eine Spargelsuppe mit Sahne gereicht werden und zum Dessert gibt es ein Osterei aus zartem Baiser mit Rhabarberkompott. Auch die Lammkeule gehört zu den klassischen Ostermenüs. Sie sollte über Nacht in Buttermilch eingelegt werden, denn dann wird sie am nächsten Tag im Ofen wunderbar zart. Zur Lammkeule gibt es Ofengemüse und eine Soße, die mit Kräuterbutter abgeschmeckt wird. Für die Vorspeise ist eine Kohlrabisuppe mit Popovers, einem luftigen Gebäck ideal und zum Nachtisch kommt eine sahnige Holundercreme mit frischen Erdbeeren auf den Tisch.

Modern, aber sehr lecker

Nicht jeder kann sich mit den traditionellen Ostermenüs anfreunden und möchte vielleicht mal etwas Neues ausprobieren. Wie wäre es mit Stremellachs auf einem frischen Friséesalat als Vorspeise? Der Lachs bekommt durch Honig und Teriyaki-Soße eine exotische Note und die Kombination aus salzig und süß ist ein sehr guter Einstieg für dieses Ostermenü. Zum Hauptgang gibt es ein Perlhuhn in einer Soße Hollandaise, die mit Zitronengras abgeschmeckt wird und als Beilage schmecken Speckbohnen und duftig zarte Nocken aus Kloß Teig einfach köstlich. Das Fleisch des Perlhuhns ist zarter als Huhn und besitzt zudem ein sehr feines Wildaroma. Über die Limettencreme mit Erdbeeren zum Dessert werden sich die Gäste garantiert freuen, denn die luftige Creme ist ein echter Hochgenuss.

Die besten Ostertorten

Zu jedem Osterfest gehört auch ein Kaffeetrinken mit der Familie, und wenn das Wetter mitspielt, dann kann die Kaffeetafel auch auf der Terrasse oder im Garten stehen. Ein Renner unter den Ostertorten ist immer noch die Rüblitorte mit kleinen Möhren aus Marzipan, aber auch eine Eierlikörtorte kommt bei den Gästen stets gut an. Die Torte sollte eine Nacht im Kühlschrank verbringen, denn so kann der Eierlikör besser einziehen. Ein himmlisches Vergnügen ist eine fruchtige Himbeer-Wickeltorte aus zartem Biskuitteig, aber auch Mascarpone-Himbeer-Torte mit Hasenohren aus Löffelbiskuit ist köstlich. Für die Kinder gibt es ein Überraschungsei aus Rührteig, das mit einer weißen Schokolade überzogen und mit bunten Schokolinsen verziert wird. Für Feinschmecker ist die Zimt-Möhrentorte mit Schmand und Nüssen oder auch die Erdbeer-Sahne-Torte gedacht, die mit niedlichen Schäfchen aus Marzipan garniert wird. Wenn es eine Torte mit Schwips sein soll, dann ist die Holunder-Prosecco-Torte eine wunderbare Idee, die gut gekühlt serviert am besten schmeckt.

Bild: © Depositphotos.com / paulgrecaud

Werbung

Hat Ihnen der Beitrag „Leckere Ostermenüs – von klassisch bis modern“ gefallen?

Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Immer aktuell bleiben mit unserer Handy-App. Kostenlos!

Leckere Ostermenüs – von klassisch bis modern
5 (100%) 1

Über den Autor

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.