So sparen Wohnungskäufer richtig bei der Finanzierung

So sparen Wohnungskäufer richtig bei der Finanzierung

Viele Familien wollen sich heute den Traum von einem eigenen Haus erfüllen und nutzen die aktuell günstigen Zinsen, um sich diesen Traum mit der Hilfe eines Immobilienkredits zu erfüllen. Sie bauen ein Haus nach eigenen Plänen oder kaufen ein Haus, um es dann nach ihren Vorstellungen und Wünschen zu renovieren.

Zwar bedeutet eine Immofinanzierung immer eine hohe Verschuldung und das über einen sehr langen Zeitraum, aber da die Kreditnehmer bei den Banken als sehr solvent und kreditwürdig eingestuft werden, können sie sehr günstige Kredite in Anspruch nehmen.

Welches Haus soll es sein?

Neu oder doch lieber gebraucht? Wer Besitzer eines Hauses sein möchte, der muss zunächst einmal die Frage stellen: Welches Haus soll es sein? Ein neu gebautes Haus hat den großen Vorteil, dass die Bauherren es genau nach ihren Wünschen planen können. Der Vorteil bei einem bereits bestehenden Haus ist der meist günstigere Preis und da auch der Kauf des Grundstücks wegfällt, kann der Käufer viel Geld sparen. Leider entspricht ein gekauftes Haus selten den Vorstellungen, wenn es um die Aufteilung der Räume geht und nicht selten müssen auch Gewerke wie zum Beispiel die Heizungsanlage oder die Elektroinstallation erneuert werden. Das kostet Geld, aber wer eine gute Bonität hat, kann sich über einen günstigen Kredit von der Bank freuen.

Wie teuer darf das Haus sein?

Der wichtigste Faktor beim Kauf oder Bau eines eigenen Hauses ist natürlich der Preis. Wer kaufen oder bauen möchte, sollte im Vorfeld sehr genau ausrechnen, wie viel Geld im Monat für die Raten des Kredits aufgebracht werden muss. Zu den Kosten für den Kredit kommen noch diverse Nebenkosten, die ebenfalls in die Berechnungen mit einfließen sollten. Die Kosten für den Notar gehören ebenso zu den Nebenkosten wie auch verschiedene Gebühren, die beispielsweise für die Bauvoranfrage anfallen. Wichtig ist es auch, auf die Zinsbindung zu achten, denn eine lange Zinsbindung garantiert dem Kreditnehmer einen festen Zinssatz über einen bestimmten Zeitraum. Selbst wenn die Zinsen innerhalb dieses Zeitraums steigen sollten, spielt das keine Rolle, die Bank kann dann nicht mehr verlangen.

Mit Wohnkrediten können Eigentümer kräftig sparen

Hat man erstmal seine Wohnung erworben, fallen oft Renovierungen oder Ausbau der Immobilie an. Um die hohen Kosten stemmen zu können, brauchen viele Eigentümer wiederum einen Kredit. Hier sollten Verbraucher allerdings aufpassen: Statt einen herkömmlichen Ratenkredit zu wählen, sollten Eigentümer sich für einen Wohnkredit entscheiden. Diese haben oft günstigere Zinsen, da Banken davon ausgehen, dass Wohnungsbesitzer vorsichtiger mit ihrem Geld umgehen. Dieser verantwortungsvolle Umgang mit den eigenen Finanzen wird von den Banken belohnt: Mit einem günstigeren Zins!

Die richtige Bank für den Wohnkredit zu finden, ist nicht immer ganz so einfach, denn jede Bank hat andere Konditionen. So gibt es zum Beispiel Banken, die nur dann einen günstigen Kredit für die Renovierung oder Sanierung eines Hauses vergeben, wenn der Kreditnehmer auch selbst in diesem Haus wohnt. Wer sein Haus vermieten will, wird bei einer Bank mit diesen Konditionen eher nicht zurechtkommen, hier könnte ein Maßkredit von Smava infrage kommen. Kreditnehmer mit einer guten Bonität bekommen bei Smava einen sehr günstigen Kredit, denn Smava bietet einen übersichtlichen Kreditvergleich. Wer auf die Seite von Smava klickt, der kann die Kreditanbieter schnell und einfach miteinander vergleichen und mit dem praktischen Kreditrechner seinen persönlichen Wunschkredit ausrechnen.

Vergleichen und sparen

Nur wer die Angebote der Banken direkt miteinander vergleicht, der spart am Ende eine Menge Geld. Interessant sind zum Beispiel die Kreditangebote der TARGOBANK und der ING DiBa, die mit günstigen Konditionen den Traum von den eigenen vier Wänden wahr machen. Die Kredite können direkt von der Smava Homepage aus bei der jeweiligen Bank beantragt werden, das erspart eine umständliche Suche und der Kreditantrag ist schnell ausgefüllt. In den Kreditrechner werden zunächst die gewünschte Summe, die Laufzeit und der Verwendungszweck eingegeben und dann erscheint die Höhe der monatlichen Rate. Wenn das Suchergebnis den eigenen Vorstellungen entspricht, dann wird der Kredit auf dem Onlineweg mit Videoident beantragt, und die Kreditsumme kann dann zum Beispiel für Renovierungsarbeiten im Haus verwendet werden. Auch wenn das Haus einen Wintergarten, einen Balkon oder eine neue Terrasse benötigt, dann macht die Kreditsumme diese Arbeiten möglich.

Bild: © Depositphotos.com / JohanH

Über den Autor

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.