Was vor Weihnachten noch erledigt werden muss

Was vor Weihnachten noch erledigt werden muss

Der Countdown läuft

Weihnachten steht praktisch schon vor der Tür und für viele beginnt jetzt die „heiße Phase“: Der Kauf der Geschenke steht an, ein Adventskranz muss gebastelt werden und für die Weihnachtsfeier fehlt noch die passende Garderobe. Nicht zu vergessen der Stollen oder die Plätzchen, die noch in den Ofen müssen, und es wird auch langsam Zeit, sich über die passende Dekoration für die Festtafel Gedanken zu machen. Wer nicht im Chaos versinken möchte, der sollte jetzt eine chronologische Liste aufstellen, was wann noch getan werden muss.

Weihnachtszeit ist Bastelzeit

Natürlich kann man beim Blumenhändler oder in der Gärtnerei einen Adventskranz kaufen, aber wenn es ein individueller Kranz sein soll, dann muss man nur die passenden Bastelzutaten, ein wenig Zeit und Geduld mitbringen. Ein Ring aus Stroh, Tannenzweige, stabiler Draht, eine Gartenschere, vier Kerzen und Deko nach Wahl – das ist schon alles, was für einen Adventskranz benötigt wird. Die Zweige werden mit Draht auf dem Strohkranz fixiert, dazu kommen die Kerzen mit den passenden Kerzenhaltern. Zum Schluss werden noch die Äpfel, die Schleifen und die vergoldeten Tannenzapfen mit Draht auf dem Kranz angebracht, und schon ist der selbst gebastelte Adventskranz fertig. Wer möchte, der kann auch ein paar Tannenzweige zusammenbinden, mit Deko versehen und so jedem Zimmer ein weihnachtliches Flair geben.

Leckere Weihnachtsgeschenke aus der Küche

Nicht nur den Adventskranz kann man selbst herstellen, auch bei Geschenken funktioniert das wunderbar. Alle, die noch nicht so recht wissen, was sie der Oma oder der besten Freundin schenken wollen, sollten eigene kulinarische Spezialitäten verschenken. Selbst kreierte Pralinen werden nicht nur bei Naschkatzen sehr gut ankommen, auch wer ein Chutney selbst zubereitet und hübsch verpackt, der macht Gourmets eine große Freude. Ein Geschenk, zu dem kaum jemand Nein sagen kann, ist eine Flasche selbst gemachter Likör. Ein Eierlikör oder ein Schlehenfeuer in einer dekorativen Flasche mit einem hübschen Etikett schmecken nicht nur köstlich, sie sehen auch immer sehr edel aus. Gute Ideen dazu finden Sie hier.

Selbstgemachtes für die Schönheit

Wer ein immer individuelles Geschenk braucht, der sollte die Weihnachtszeit dazu nutzen, Schönheitsprodukte selbst herzustellen. Das geht sehr einfach, es kostet wenig und es kommt garantiert gut an. Wie wäre es mit einem Körperpeeling? Aus Zucker und gutem Kokosöl lässt sich im Nu ein tolles Peeling herstellen, das die Haut verwöhnt und zudem ein reines Naturprodukt ist. Besonders effektvoll wird das Peeling, wenn es in ein Einmachglas mit handsignierten Etikett gefüllt und dann verschenkt wird. Mit genauso wenig Aufwand lassen sich auch natürliche Cremes und Badezusätze herstellen, und wer möchte, der kann sich auch an selbst gemachte, herrlich duftende Seifen wagen.

Das richtige Outfit für die Weihnachtsfeier

Die Weihnachtszeit ist auch die Zeit der Weihnachtsfeiern. In der Firma treffen sich die Kollegen und im Sportverein steht ein geselliges Zusammensein auf dem Kalender. Viele stehen vor der Weihnachtsfeier etwas ratlos vor dem Kleiderschrank und überlegen, was sie anziehen sollen und welches Outfit bei diesem Anlass das Richtige ist. Die Frage nach der richtigen Garderobe lässt sich leider nicht pauschal beantworten, es kommt immer darauf an, in welchem Rahmen die Feier stattfindet. Lädt der Chef die Belegschaft in ein edles Restaurant ein, dann ist das berühmte „kleine Schwarze“ immer die richtige Wahl, für den Herrn sollte es der Anzug mit Schlips sein. Passend zur Weihnachtszeit darf es aber auch ein rotes Kleid mit schwarzen Accessoires sein und auch Silber ist eine Farbe, die zu jedem festlichen Anlass passt. In der Regel sind Weihnachtsfeiern im Sportverein immer ein legeres Event und entsprechend lässig darf daher auch die Kleidung sein. Eine Bluse oder ein sportliches Hemd zur Jeans sehen zu dieser Weihnachtsfeier immer perfekt aus. Mehr zum Thema Weihnachtszeit gibt es hier.

Bild: © Depositphotos.com / depositedhar

Werbung

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Was vor Weihnachten noch erledigt werden muss
5 (100%) 1

Über den Autor

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.