Steuererklärung und Abgabefristen 2015 – was zu beachten ist

Steuererklärung und Abgabefristen 2015 – was zu beachten ist

Jedes Jahr sehen viele Arbeitnehmer mit Bangen der nächsten Steuererklärung entgegen. Alle zwölf Monate wartet eine Flut von Formularen, die voll von unverständlichen Fragen sind. Was ist wichtig und was nicht? Was muss das Finanzamt wissen und was passiert, wenn nicht alle Fragen richtig oder vollständig beantwortet werden? Man kann sich natürlich an einen Steuerberater wenden, aber der kostet Geld, man kann aber auch die Steuererklärung mithilfe des Internets machen und das funktioniert ganz einfach.

Einfach und verständlich

Wäre es nicht schön, wenn es eine Möglichkeit geben würde, die die Steuererklärung Schritt für Schritt erklärt und die viele tolle Tipps im Angebot hat? Ja, die gibt es und diese Möglichkeit trägt den Namen Lexware. Wer eine stressfreie Steuererklärung möchte, der kann die Software nutzen, die wie ein Lotse fungiert und die Nutzer sicher durch die Steuererklärung führt. Vor allem beim Ausfüllen der einzelnen Felder gibt es immer wieder Probleme, es tauchen ständig neue Fragen auf und mit jedem Feld steigt die Unsicherheit. Mit der Software von Lexware gibt es eine Hilfe, die alle Informationen parat hat, die jeder braucht, um seine Steuererklärung richtig auszufüllen.

Mit Steuerprüfer

Im digitalen Zeitalter kann der heimische Computer zum Steuerberater werden, aber kann eine entsprechende Software auch den wirklichen Steuerberater ersetzen? Sie kann, denn mit Lexware wird es möglich, dass ein Steuerberater zugeschaltet wird. Dieser Steuerberater achtet darauf, dass alle Informationen stimmen und dass alle Fragen richtig beantwortet werden. Wenn das nicht der Fall ist, dann macht der Steuerberater den Nutzer der Software sofort darauf aufmerksam. Das hat den großen Vorteil, dass keiner mehr ständig zurück klicken und seine Angaben immer wieder korrigieren muss, denn das kostet unnötig Zeit und Nerven.

Die Daten richtig übermitteln

Es gibt Abgabefristen, wenn es um die Steuererklärung geht und wenn es nach dem Finanzministerium geht, dann wird in Zukunft jeder kräftig zur Kasse gebeten, der die Abgabefristen nicht einhält. Die Software von Lexware bietet einen neuen sogenannten ELSTER-Assistenten, der dafür sorgt, dass alle Daten auch sicher beim Finanzamt landen. Der Assistent übermittelt die Daten und sendet dabei immer wieder Statusinformationen, während die Datenübertragung läuft. So kann jeder live miterleben, wie die komplette Steuererklärung ans Finanzamt geht und wann sie dort ankommt. Auf diese Weise kann man immer sicher sein, dass die Steuererklärung auch pünktlich ihr Ziel erreicht.

Ordnung in die Belege bringen

Sie ist legendär, die Keksdose, in der das ganze Jahr über die Belege gesammelt werden, die für die Steuererklärung wichtig sind. Wer aber Ordnung in seine Belege bringen will, der kann das ebenfalls mit der Steuersoftware von Lexware. Mit einem sogenannten Belegmanager werden alle Belege sicher und vor allen Dingen immer übersichtlich verwaltet. Die Belege werden einfach eingescannt, und können wahlweise als PDF, als Word-Dokument oder auch im JPG-Format gespeichert werden. Wenn alle Belege auf diese Weise ordentlich sortiert wurden, dann kann man sich hinsetzen und in aller Ruhe die Steuererklärung machen.

Die neuen Regeln

Der Bundestag will über ein neues Gesetz abstimmen und es ist jetzt schon so gut wie sicher, dass dieses Gesetz angenommen wird. Nach diesem Gesetz erwarten alle, die eine Steuererklärung machen müssen, mehr Flexibilität, aber auch höhere Strafzahlungen. Wer die Steuererklärung selbst ausfüllt, der muss zukünftig nicht mehr wie bisher bis Ende Mai des Folgejahres die Steuererklärung beim zuständigen Finanzamt einreichen, sondern kann sich Ende Juli Zeit lassen. Das neue Gesetz tritt 2018 in Kraft. Wenn die Abgabefrist für die Steuererklärung nicht eingehalten wird, dann konnte der Finanzbeamte bisher immer individuell über eine Strafzahlung entscheiden, in Zukunft werden automatisch 25,- Euro pro Monat fällig, wenn die Frist überschritten wurde.

Bild: © Depositphotos.com / schlenger86

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5