Wespennest entfernen – was ist erlaubt und was ist verboten?

Wespennest entfernen – was ist erlaubt und was ist verboten?

Wespen sind nicht nur nützliche, sondern auch friedliebende Insekten, auch wenn das manchmal ein wenig anders aussieht, vor allem dann, wenn die Wespe für einen schmerzhaften Stich sorgt. Wespen können aber auch sehr lästig sein, wenn sie zum Beispiel den Pflaumenkuchen zum Anbeißen lecker finden und sich einfach nicht vertreiben lassen. Besonders bedrohlich werden die gelb-schwarz gestreiften Insekten aber, wenn sie in großen Gruppen auftreten und ein Wespennest bilden. Das Nest einfach zu entfernen oder von einem Kammerjäger entfernen lassen, kann schnell ein Problem darstellen, denn ein Wespennest entfernen ist nicht in jedem Fall erlaubt.

Wespe, Biene, Hummel oder Hornisse?

Es ist nicht immer so einfach, die Insekten, die sich äußerlich gleichen, auseinanderzuhalten. Schwirrt da eine Hummel, eine Biene, eine Wespe oder vielleicht sogar eine Hornisse durch den Garten? Wespen sind zwar auch gelb-schwarz gestreift, aber ihr Körper ist in der Mitte schmal, sie haben die berühmte Wespentaille. Hummeln fallen durch ihre Körperfülle auf, sie brummen sehr laut und sie können nicht stechen, dafür aber kräftig zubeißen. Hornissen sind deutlich größer als Wespen, Bienen und Hummeln, ihr Stich kann gefährlich werden, aber sie sind eher selten dort unterwegs, wo sich Menschen aufhalten.

Wie sieht ein Wespennest aus?

Bienen wie Wespen leben in einem Staat zusammen und sie bauen für ihre Völker Nester. Nester von Hummeln sind in der Nähe von Bäumen zu finden, denn sie scheuen die Nähe von Menschen. Bienen und Hornissen bauen Waben, in denen sie die Pollen und den Honig sicher lagern können. Wespen bevorzugen für den Bau ihrer Nester einen eher dunklen und geschützten Ort, zum Beispiel unter einem weit hervorragenden Dachvorsprung. Die Konsistenz dieser Nester erinnert an Altpapier, sie sind aber sehr kompakt und vor allen Dingen sehr stabil. Die Farbe des Nestes macht es einfach, die Gattung der jeweiligen Wespen zu erkennen, denn während das Nest der Deutschen Wespe grau ist, baut die Gemeine Wespe ein hellbeiges Nest.

Ein Wespennest entfernen – wann ist es notwendig?

Gemäß Paragraph 39 Absatz 14 des Bundesnaturschutzgesetzes dürfen wilde Tiere, zu denen auch die Wespen gehören, nicht in ihrer Entwicklung gestört werden. Das gilt besonders für den Bau von Nestern, und daher ist es nicht in jedem Fall erlaubt, ein Wespennest zu entfernen. Wer ein Wespennest entfernen will, der sollte zuvor den Sinn des Nestes bedenken, und wenn das Nest nicht direkt das alltägliche Leben beeinträchtigt, sollte man von einer Entfernung absehen. Hornissen sind noch stärker geschützt als Wespen und wer ein Hornissennest entfernt, der muss mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro rechnen. Wenn es keine Probleme mit den Insekten gibt, dann ist das Wespennest entfernen die falsche Entscheidung, denn Wespen greifen von sich aus keinen Menschen an.

Das Nest nicht selbst entfernen

Nicht immer können Wespen und Menschen in friedlicher Koexistenz leben. Wenn zum Beispiel ein Mitglied der Familie gegen Wespenstiche allergisch ist, dann sollte man das Wespennest entfernen, denn bei Allergikern kann ein Stich lebensgefährlich werden. Was man aber auf gar keinen Fall tun sollte, ist das Nest selbst zu entfernen, denn das kann sehr gefährlich werden und ist zudem auch verboten. Eine ganz schlechte Wahl ist der sogenannte Wespenschaum, der in die Nester gesprüht wird. Der Schaum macht die Insekten sehr aggressiv und sie verenden schließlich qualvoll. Wer ein Wespennest entfernen will, der sollte sich an die zuständige Stadtverwaltung wenden, die ihrerseits dann einen Kammerjäger kommen lässt. Ein Kammerjäger hat nicht nur die nötige Erfahrung, um ein Wespennest zu entfernen, er hat auch die Schutzkleidung und die notwendige Ausrüstung. Die Kosten für die Entfernung sind unterschiedlich hoch, je nach Größe, Erreichbarkeit und Umfang fallen aber zwischen 50,- und 100,- Euro an.

Bild: © Depositphotos.com / Saaaaa

Werbung

Hat Ihnen der Beitrag „Wespennest entfernen – was ist erlaubt und was ist verboten?“ gefallen?

Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Immer aktuell bleiben mit unserer Handy-App. Kostenlos!

Wespennest entfernen – was ist erlaubt und was ist verboten?
5 (100%) 1

Über den Autor

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.