Silvester in London

Silvester in London

Weihnachten ist in England ein eher besinnliches Fest, an dem sich die ganze Familie unter dem Tannenbaum trifft, bei Yorkshire Pudding und Roastbeef in Apfelsauce. Auch Silvester ist eher unspektakulär, denn das Feuerwerk wird schon am 5. November, dem Guy-Frawkes-Day abgefeuert. Etwas anders sieht es allerdings in der Hauptstadt London aus, denn die Einwohner der englischen Metropole lassen es richtig krachen.

Das schönste Silvester-Feuerwerk

Während die Freudenfeuer und das Feuerwerk zum „Gunpowder Day“ und zu Ehren von Gy Fawkes eher in den ländlichen Gebieten sehr beliebt sind, stürzt sich die Millionenmetropole London in den Silvestertrubel. Punkt Mitternacht läutet die Glocke von Big Ben das neue Jahr ein und über dem House of Parlament werden die Raketen abgefeuert. Besonders schön ist das Feuerwerk am London Eye am Riesenrad am Ufer der Themse zu sehen, und wer mitfeiern will, der muss zum Trafalgar Square gehen. Dort treffen sich die Londoner mit verrückten Hüten auf dem Kopf und trinken sowohl auf ihren Helden Lord Nelson und natürlich auch auf ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr.

Party bis zum Morgengrauen

Nach dem Feuerwerk ist ganz London eine einzige Party. Vom Trafalgar Square aus gehen die Straßen in Sternform in alle Richtungen und führen ins beste Kneipenviertel der Stadt. Dort reihen sich die Bars und Lounges, die Pubs und die Restaurants aneinander und in der Neujahrsnacht ist dort jede Menge los. Das gilt auch für das Viertel rund um den Piccadilly Circus, wo Tanzwütige und Nachtschwärmer voll auf ihre Kosten kommen. Ein Geheimtipp ist das East End von London. Dort, wo früher Jack The Ripper sein Unwesen trieb, gibt es heute schicke Einkaufsmeilen in den Spital Fields und in der Petticoat Lane. Am letzten Tag des Jahres feiern dort die Einwohner, die aus allen Teilen der Welt kommen, gemeinsam und das bis zum ersten Morgengrauen.

Die Neujahrsparade zu Silvester

In London gibt es am Neujahrstag eine große Parade, auf der sich die Nachtschwärmer treffen, um den Silvesterabend stilvoll ausklingen zu lassen. Die traditionelle Parade am ersten Tag des neuen Jahres startet Punkt 12:00 Uhr an der U-Bahn Station Green Park direkt am Piccadilly Circus. Rund 10.000 Teilnehmer aus 20 Londoner Stadtvierteln ziehen bunt verkleidet begleitet von Musikkapellen vorbei am Piccadilly Circus, durch die Lower Regent Street über den Waterloo Place zur Pall Mall, durch die Cockspur Street bis zum Trafalgar Square und kommen dann um 15:15 Uhr am Big Ben an. Es gibt Akrobaten, die ihren Künste zeigen, Tänzer und Straßenkünstler, aber auch Gruppen aus den einzelnen Stadtteilen, die für gute Laune sorgen. Alle, die vielleicht noch einen Kater haben oder den Kopf ein wenig durchlüften wollen, sollten sich an den Straßenrand stellen, die frische Luft genießen und der Parade zuschauen.

Den Kater bekämpfen

Wer in der langen Silvesternacht in London zu tief ins Glas mit Ale geschaut hat, der sollte den neuen Tag und damit auch das neue Jahr mit einem typisch englischen Frühstück beginnen. Kross gebratener Speck mit Rühreiern, Bohnen und Würstchen, Toast mit Orangenmarmelade und natürlich eine starke Tasse englischer Tee sorgen für neuen Elan. Wer an der frischen Luft seinen Kater bekämpfen will, der kann im Hyde Park oder im Kensington Park spazieren gehen und wer fit genug ist, kann auch auf der Themse rudern.

Bild: © Depositphotos.com / anizza

Werbung

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Silvester in London
5 (100%) 1

Über den Autor

Maik Justus wohnt mit seiner Familie in Bielefeld. Er beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist selbst überzeugter Gesundheitsfanatiker und Fitnessfreak. Maik ist Vater von 3 Kindern.