Onlinekredite – die schnelleren Kredite

Onlinekredite – die schnelleren Kredite

Das Internet macht heute fast alles möglich, auch einen passenden Kredit zu finden. Onlinekredite erfreuen sich einer stetig wachsenden Beliebtheit, denn viele, die sich den Gang zu ihrer Bank ersparen wollen, müssen nichts weiter tun als sich an den Schreibtisch zu setzen, ins Internet zu gehen und nach dem persönlich richtigen Kreditangebot zu schauen.

Aber sind Onlinekredite die besseren Kredite und gibt es neben den vielen Vorteilen, die diese Kredite haben, auch Nachteile, die beachtet werden sollten?

Die Vorteile des Onlinekredits

Viele Banken konzentrieren sich heute nicht mehr nur auf das stationäre Geschäft, sie bieten ihre Finanzprodukte auch im Internet an. Einige Banken sind nur online zu finden und diese Direktbanken haben nicht selten sehr attraktive Kreditangebote für ihre Kunden. Die großen Vorteile bei Onlinekrediten liegen in der Schnelligkeit der Bearbeitung und natürlich auch bei den niedrigen Zinsen.

Im Gegensatz zu einer Bank, die ein Filialnetz unterhält, muss eine Onlinebank kein Geld für teure Geschäftsräume ausgeben und auch die Zahl der Mitarbeiter hält sich im Vergleich zu einer Filialbank in Grenzen. Das macht es möglich, dass Onlinekredite bei Direktbanken zu deutlich günstigeren Konditionen angeboten werden. Wer einen Kredit online beantragt, der kann innerhalb von wenigen Stunden mit einer Antwort der Bank rechnen, ob der Kredit bewilligt wurde oder nicht. Bekommt der Kunde den gewünschten Kredit, dann ist die Summe in der Regel nach maximal zwei bis drei Tagen auf dem Konto.

Welche Nachteile haben Onlinekredite?

Besonders wenn es um höhere Summen wie zum Beispiel für den Kauf eines neuen Wagens geht, dann ist eine Direktbank nur bedingt zu empfehlen, denn hier möchten sich die meisten Menschen ausführlich beraten lassen, Beratungen sind bei einer Onlinebank aber nicht möglich. Das Gleiche gilt auch dann, wenn eine höhere Summe für eine Immobilie gebraucht wird, denn auch in diesem Fall ist es immer besser, sich vor Ort von einem Bankfachmann beraten zu lassen. Alle, die aber lediglich einen Kleinkredit vielleicht für den Kauf einer neuen Waschmaschine benötigen, die sollten sich bei den Direktbanken im Internet nach passenden Onlinekrediten umschauen.

Der gute Mittelweg

Wer einen günstigen Kredit braucht, aber dabei nicht auf eine fachkundige Beratung verzichten will, der ist immer gut beraten nach einer Bank zu schauen, die sowohl als Filialbank als auch als Internetbank Kredite anbietet. Auf diese Weise können Onlinekredite schnell, einfach und günstig auf dem Onlineweg beantragt werden, und wenn es zu diesem Kredit dann eine Frage geben sollte, dann steht immer noch die Filiale der Bank zur Verfügung.

Alle, die sich eine Bank aussuchen, die nicht nur im Internet Kredite anbietet, sollten sich nicht beirren lassen, wenn es um die Zinsen geht, denn einige Banken, die über ein Filialnetz verfügen, bieten ihren Kunden dort andere Konditionen an als bei den Onlinekrediten.

Mit und ohne Schufa

Ganz gleich, welcher Kredit beantragt wird, die Banken machen auf jeden Fall eine Abfrage bei der Schufa, um zu sehen, ob der Kunde vielleicht noch „Altlasten“ hat. Wenn das der Fall ist und es mal Probleme mit einem Kredit gegeben hat, dann kann es sein, dass der Kreditantrag abgelehnt wird. Die Banken vergeben aber auch Onlinekredite, wenn die Schufa Auskunft nicht positiv war, allerdings zu einem höheren Zinssatz. Der Passus „Kreditvergabe nach Bonität“ sollte also immer beachtet werden, wenn es um einen Kredit geht.

Bild: © Depositphotos.com / Wavebreakmedia

Über den Autor

Maik Justus wohnt mit seiner Familie in Bielefeld. Er beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist selbst überzeugter Gesundheitsfanatiker und Fitnessfreak. Maik ist Vater von 3 Kindern.