Hobby Malen

Hobby Malen

Das Hobby Malen ist seit Jahren weltweit verbreitet und die Zahl der Freizeitkünstler steigt ständig. Oft fangen die Hobby-Maler bereits in der Kindheit mit dem Malen an, häufig kommen sie im fortgeschrittenen Alter wieder zu ihren Freizeitaktivitäten zurück. Es sind etliche dabei, die in ihrer Kindheit zunächst die Vorlagen zum „Malen nach Zahlen“ ausgemalt haben. Zwar wird nicht jeder davon ein Rembrandt oder Picasso, doch wer ein wenig Talent für das Malen entwickelt, wird innerhalb von wenigen Jahren sich weiterentwickeln und sicherlich tolle Bilder zustande bringen.

Mancher spezialisiert sich dann auf Landschaften, Porträtbilder oder Aktgemälde. Oder aber er verwendet spezielle Materialien, um Kunstwerke in Spachteltechnik mit Spachtel, Spachtelmasse und Acryl herzustellen. Wieder andere probieren sich in Seidenmalerei oder in der alten Technik des Einfärbens mit diversen Farben durch Untertauchen. Welche Technik man auch immer bevorzugt, wichtig ist, dass Malen Spaß macht. So mancher betrachtet das Malen aber auch als eine Art Tagebuch und nutzt es zum Aufarbeiten von Stimmungen, Gefühlen und Problemen.

Das Hobby Malen vereint viele Freizeitkünstler

Durch das Hobby Malen lernen die Frauen und Männer oftmals „Kollegen“ kennen, ob durch gemeinsame Ausstellungen von Hobby-Künstlergruppen, aus Ausstellungen oder im Internet. Viele der Hobby-Maler beginnen mit dem „Abmalen“ von Postkarten, Fotos, Kalendern oder anderen Gemälden. Oft treffen sich die Hobby-Maler zum gegenseitigen Gedankenaustausch mit anderen Malfreunden zum Erfahrungsaustausch, häufig werden für Ratschläge und Tipps erfahrene Künstler hinzu gezogen. Das Hobby Malen wird von den meister sehr zeitintensiv betrieben.

Beginnt man mit dem Hobby Malen, dann probiert man diverse Maltechniken wie Bleistiftzeichnungen, Aquarell, Öl, Malkreide, Öl oder etwas anderes aus. Viele Hobby-Maler versuchen auch erst verschiedene Motive wie Landschaften, Blumen, Menschen, Stilleben, Menschen, Gebäude oder andere aus, bevor sie sich auf ein bestimmtes Motiv festlegen.

Der Hobby-Maler merkt schnell, welche Technik ihm am Besten liegt und für welche Motivart er sich entscheidet. Und hat man genug Bilder für eine Ausstellung beisammen, findet sich bestimmt eine Sparkasse, Volkshochschule oder eine andere Institution, in deren Gebäuden der Hobby-Künstler seiner Werke präsentieren kann. Und stellte sich der Erfolg ein, dann macht das Hobby Malen noch mehr Spaß.

Kunst in Frankreich

Wenn man über Kunst in Frankreich spricht, fällt den meisten Menschen das berühmte Gemälde der Mona Lisa ein, die im Louvre hängt und deren Blick den Betrachter zu verfolgen scheint. Doch das Land hat in Sachen Kunst noch so viel mehr zu bieten.

Da sind die vielen Straßenkünstler, die in der Altstadt von Paris die Passanten oder beliebte Landschaftsmotive malen. Darunter sind einige Karrikaturisten, wobei die freien Künstler oder Kunststudenten ihre Werke gleich in Open Air Ausstellungen präsentieren. Einige malen bekannte Sehenswürdigkeiten Frankreichs mit Kreide auf die Straße, andere zeichnen Porträts im romantischen Ambiente abends am beleuchteten Brunnen. Die ganze Atmosphäre ist zauberhaft für Besucher und Betrachter. Überall spielen Straßenmusikanten typische französische Lieder und unterstreichen damit das besondere Feeling in der Stadt der Liebe.

Dabei hat Kunst in Frankreich bereits eine sehr lange Tradition. Bereits im frühen Mittelalter finden sich die ersten eigenständigen Entwicklungen der französischen Malerei. Damals ist sie allerdings noch der Architektur und der Buchgestaltung untergeordnet. Doch in den Folgejahren gibt es bereits einfach Ornamente mit stylisiertem Ausdruck, die Tiere oder Pflanzen darstellen, zunächst im Rahmen der Buchmalerei. Später entwickelten sich in der Renaissance und im Klassizismus wunderschöne eigenständige Kunstwerke, die heute zu den weltbekannten Werken der Kunst in Frankreich gezählt werden.

Die Malerei ist gekennzeichnet durch eine sehr detailgetreue Darstellungsweise, wie sie später auch für den Impressionismus charakteristisch ist. Die Kunst in Frankreich beschränkt sich nicht nur auf die darstellenden Künste, sondern auch im Bereich der Musik hat das Land, z. B. mit Chansons, eine ganz eigene Stilrichtung entwickelt. Deshalb sind Kunst und Kultur unseres Nachbarlandes auch äußerst vielseitig und spannend und immer wieder wert, sie aufs Neue zu entdecken.

Bild: © Depositphotos.com / belchonock

Über den Autor

Maik Justus wohnt mit seiner Familie in Bielefeld. Er beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist selbst überzeugter Gesundheitsfanatiker und Fitnessfreak. Maik ist Vater von 3 Kindern.