Exoten im Wohnzimmer – Reptilien als Haustiere

Exoten im Wohnzimmer – Reptilien als Haustiere

Nicht jeder, der ein Haustier haben möchte, kann sich für ein Kaninchen oder einen Wellensittich erwärmen, immer mehr Menschen möchten die exotische Tierwelt zu sich nach Hause holen. Reptilien sind im Trend und besonders Schlangen finden immer mehr Freunde. Schlangen sind geheimnisvolle Tiere, sie machen relativ wenig Arbeit, sie brauchen nicht allzu viel Platz und man kann mit ihnen Eindruck machen. So einfach wie es vielleicht aussieht, ist das Hobby Reptilien als Haustiere aber leider nicht, denn wer Schlangen in seinem Wohnzimmer halten möchte, der muss einige sehr wichtige Dinge beachten.

Die häufigsten Fehler

Wer Reptilien zu seinem Hobby machen möchte, der sollte nicht den Fehler machen und spontan eine Schlange kaufen, denn diese Art von Haustieren setzt Fachwissen voraus. Auch eine Schlange zu kaufen, nur weil die Kinder diese Art von Haustier toll oder cool finden, ist falsch, denn Reptilien sind keine Schmusetiere und die Kinder können auch nicht damit spielen. Wer sich zu einem Spontankauf hinreißen lässt, wird kaum ein Happy End erleben, denn früher oder später landet das Tier im Zoo oder in einer Tierhandlung, im schlimmsten Fall stirbt es sogar.

Ist die Entscheidung für eine Schlange als Haustier gefallen, dann muss auch das passende Terrarium gefunden werden. Hier machen die meisten Tierfreunde den nächsten Fehler und kaufen ein Terrarium, das in der Regel viel zu klein ist. Auch bei der Ausstattung des Terrariums werden viele Fehler gemacht, denn es reicht nicht aus, einfach ein paar Sägespäne auf dem Boden zu verteilen und einige Äste ins Terrarium zu legen. Schlangen kommen aus warmen tropischen Regionen und sie reagieren entsprechend empfindlich, wenn sie nicht in der richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit leben müssen. Was viele aber nicht bedenken ist die Tatsache, dass Schlangen Lebendfutter bevorzugen, und diese Art der Fütterung ist nicht jedermanns Sache.

Besonders beliebt

Es sind die farblich attraktiven Schlangen, die besonders gut ankommen. Die meisten Menschen, die sich eine Schlange nach Hause holen, möchten daher eine Kornnatter, eine Python oder auch eine Boa constrictor. Vor allem die Boa ist als Haustier nicht zu unterschätzen, denn einige Exemplare können drei Meter oder länger werden. Wer sich mit Schlangen nicht auskennt und das Tier nur wegen seines schönen Aussehens hält, der kann nicht erkennen, ob es der Schlange gut geht oder nicht.

Viele sind sich auch nicht darüber im Klaren, dass einige Schlangen auf der Liste der bedrohten Tiere stehen. Wer sich für eine bestimmte Schlangenart interessiert, der sollte sich vorher kundig machen, ob es sich bei seiner Schlange um eine Nachzucht handelt, denn damit steht man immer auf der richtigen Seite.

Mit dem Fachmann sprechen

Alle, die sich eine Schlange als Haustier halten wollen, sollten auf jeden Fall vorher mit einen erfahrenen Reptilienfachmann sprechen. Ansprechpartner kann zum Beispiel die Tierschutzorganisation PETA sein, aber auch der Zoo kann Auskunft darüber geben, welche Schlangen sich als Haustiere eignen und welche Anforderungen sie stellen. Gekauft werden sollten Schlangen nur bei renommierten Züchtern, die sich auskennen und die auch bereit sind, von einem Kauf abzuraten. Wenn möglich, dann sollte der erfahrene Züchter auch beim Kauf und der Einrichtung des Terrariums helfen und sich mit der Roten Liste der geschützten Tierarten auskennen.

Wurde die Schlange gekauft, dann gibt es keinen Weg mehr zurück, denn die meisten Tierheime sind entweder überfüllt oder sie nehmen generell keine exotischen Tiere auf. Die Schlange einfach auszusetzen ist zum einen Tierquälerei und kann zum anderen sehr teuer werden. Wenn die Schlange in der freien Natur für Panik unter der Bevölkerung sorgt und die Feuerwehr zusammen mit der Polizei ausrücken muss, dann kommt der Schlangenbesitzer für diesen meist sehr teuren Einsatz aus der eigenen Tasche auf.

Bild: © Depositphotos.com / volniy

M. Justus

M. Justus

Maik Justus wohnt mit seiner Familie in Bielefeld. Er beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist selbst überzeugter Gesundheitsfanatiker und Fitnessfreak. Maik ist Vater von 3 Kindern.
M. Justus

Letzte Artikel von M. Justus (Alle anzeigen)

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5