Schwangerschaft trotz Periode – wie ist das möglich?

Schwangerschaft trotz Periode – wie ist das möglich?

Es gibt immer wieder Geschichten, wonach eine Frau erst kurz vor der Geburt erfahren hat, dass sie schwanger ist oder eine Frau im fünften Monat noch immer der Meinung ist, dass sie zu viel genascht hat und deshalb etwas rundlicher geworden ist. Diese Geschichten sind nicht komplett erfunden, sie sind aber immer ein wenig unglaubwürdig. Schließlich können Frauen, die nach wie vor ihre Periode bekommen, nicht schwanger sein, oder?

Schwangerschaft trotz Periode – Ein klares Nein

Aus rein biologischer Sicht ist es unmöglich schwanger zu sein, solange die monatlichen Blutungen noch regelmäßig einsetzen. Einmal im Monat stößt der Körper die Schleimhaut der Gebärmutter ab und das führt dann zur Periode. Kommt es aber zu einer Schwangerschaft, dann wird die Gebärmutterschleimhaut noch gebraucht und die Blutungen hören auf. Jetzt gibt es aber durchaus die Möglichkeit, dass eine Frau definitiv schwanger ist und trotzdem blutet, nur in diesem Fall handelt es sich nicht um die normale Periodenblutung, sondern um Blutungen, die andere  Ursachen haben.

Schwangerschaft trotz Periode ? Die Frage, ob es möglich ist, trotz Periode schwanger zu sein, kann nur mit einem klaren Nein beantwortet werden.

Welche Blutungen können auftreten?

Wenn eine Frau schwanger wird, dann nistet sich eine befruchtete Eizelle in ihrer Gebärmutter ein und wächst dann zu einem Embryo heran. Diese Einnistung geht nicht immer ohne Probleme vonstatten, dabei kann es zu minimalen Verletzungen kommen und diese Verletzungen sorgen dann für eine Blutung. Eine Periodenblutung ist das nicht, vielmehr eine kleine Blutung, die nach wenigen Tagen wieder von ganz alleine verschwindet. Meist sind es nur wenige Tropfen Blut, die bei dieser sogenannten Einnistblutung oder auch Nidationsblutung abgehen, und sie sind kein Grund, sich Sorgen zu machen.

In der Schwangerschaft spielen bekanntlich die Hormone verrückt. Auch das kann eine leichte Blutung auslösen, die aber auch nichts mit der normalen Regelblutung zu tun hat. Hierbei handelt es sich um Schmierblutungen, die ebenfalls nach einer gewissen Zeit wieder von ganz alleine aufhören. Nicht selten kommt es auch zu Ausfluss, der mit Blut durchsetzt ist, was besonders im frühen Stadium einer Schwangerschaft der Fall sein kann. Dieser Ausfluss hört wieder auf und es besteht auch dann kein Grund zur Sorge, wenn es zeitgleich zu krampfhaften Schmerzen im Unterleib kommt.

Kann man während der Periode schwanger werden?

Um die Empfängnis gibt es eine Reihe von Mythen. So hält sich bis heute das hartnäckige Gerücht, dass Frauen die stillen, nicht schwanger werden können. Wer der Meinung ist, dass dieses Gerücht der Wahrheit entspricht, der kann eine Überraschung erleben, denn Stillen verhindert keineswegs eine Schwangerschaft. Ebenfalls ein Mythos ist, dass die Periode vor einer Schwangerschaft schützen kann, auch hier können Frauen sich nicht in Sicherheit wiegen, denn die Periode ist keineswegs ein sicherer Schutz.

Die Zeit, in der Ei befruchtet werden kann, ist sehr eng begrenzt, denn nachdem der Eisprung stattgefunden hat, „überlebt“ das reife Ei nur für den Zeitraum von zwölf Stunden. Bei den meisten Frauen findet der Eisprung ca. zwei Wochen vor der nächsten Periode statt, aber es ist ein Irrtum anzunehmen, dass man in dieser Zeit nicht schwanger werden kann. Schuld daran sind die Spermien, die bis zu sechs Tage „überleben“ können, und das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass man während der Periode schwanger werden kann.

Vor allem junge Frauen, die einen sehr kurzen oder einen noch unregelmäßigen Zyklus haben, sollten es nicht riskieren, während der Periode ungeschützten Sex zu haben, denn dann kann es schnell zu einer Schwangerschaft kommen und somit beginnt die 1. SSW. Eine Ausnahme gibt es und das ist die sogenannte Abbruchblutung während der einwöchigen Pillenpause, denn in dieser Zeit ist es höchst unwahrscheinlich, dass es zu einer Schwangerschaft kommt. Wer auf Nummer sicher gehen will, der sollte auch in dieser Zeit ein Kondom verwenden.

Bild: © Depositphotos.com / michaeljung

Werbung

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Schwangerschaft trotz Periode – wie ist das möglich?
5 (100%) 1

Über den Autor

Maik Justus wohnt mit seiner Familie in Bielefeld. Er beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist selbst überzeugter Gesundheitsfanatiker und Fitnessfreak. Maik ist Vater von 3 Kindern.