Wintergärten im Garten

Wintergärten im Garten

Ein Garten hat den Menschen schon immer Ruhe und Erholung gespendet. Viele Personen legen schwere Arbeit und hohes Engagement an den Tag, wenn es darum geht die eigene Grünfläche zu pflegen. Die Vielfalt der Möglichkeit in der Gestaltung des Gartens kennt dabei nahezu keine Grenzen. In Deutschland hat sich geradezu ein Kult um den sogenannten Schrebergarten entwickelt. Dabei besitzt man außerhalb des Wohngrundstücks am Stadtrand ein kleines Grundstück, das lediglich zur Bepflanzung dient, meist von Nutzpflanzen.

Wintergarten

Eine andere Entwicklung auf dem Gartenmarkt ist der Wintergarten. Ein solcher Anbau, am Haus angebracht, wertet nicht nur das Haus auf, sondern schafft noch zusätzlichen Wohnraum. In den Sommermonaten ist der Aufenthalt im Freien ja ganz angenehm, aber im Frühjahr und Herbst wird es manchmal schon ganz schön ungemütlich und da kann ein Wintergarten der ideale Aufenthaltsort sein. Durch die Glasscheiben sieht man die Natur und sitzt im Wintergarten trotzdem geschützt. So kann man den Wintergarten mit allerlei Pflanzen und auch einer gemütlichen Sitzecke zum Beispiel aus Rattan ausstatten. Wenn gleich ein Durchbruch vom Wohnzimmer aus gemacht wird, dann kann man bei Bedarf die Tür öffnen und hat zusätzlichen Platz. Das ist sehr praktisch bei größeren Feiern.

Die Vorzüge des Wintergartens liegen auf der Hand. Als erstes ist er witterungsresistent. Das bedeutet, dass man ohne auf die äußeren Bedingungen angewiesen zu sein, eigene Pflanzen pflegen kann, die man so ohne Probleme nicht hätte anpflanzen können. Ein Beispiel dafür ist die ebenfalls bereits legendär gewordene Palme. Früher kaum vorstellbar, eine solch exotisches Gewächs in eher kühleren Regionen Europas anzupflanzen, sieht man heute viele Wintergärten, in denen die Palmen blühen und gedeihen. Wer denkt, dass sich in Wintergärten nur Zierpflanzen befinden, der irrt. Denn auch Nutzpflanzen, wie beispielsweise Zitronenbäume, halten sich in Wintergärten um ein Vielfaches besser, als in herkömmlichen Gärten.

Dabei nutzen Wintergärten einen besonderen Effekt, den man sonst oft im Bereich der Klimapolitik zu hören bekommt: den Treibhauseffekt. Die Hitze und das Licht fällt in den Wintergärten ein und wird dort gespeichert, denn wenn es darin reflektiert wird, kommt es nicht mehr durch die Scheibe, sondern wird ebenfalls an ihr reflektiert. Dadurch sammelt sich die Energie im Wintergarten und schafft ein warmes Klima, das es den Palmen, Zitronenbäumen und anderem eher exotischen Gewächs ermöglicht, auch im kalten Europa zu blühen. Dabei müssen Wintergärten und Gärten nicht konkurrieren. Die meisten Besitzer eines Wintergartens besitzen natürlich auch noch einen ganz normalen Garten. Wintergärten im Garten, das ist der tatsächlichen Trend in der Botanik.

Wintergarten Klima

Der Besitzer eines Wintergartens kann sich glücklich schätzen, denn in einem Wintergarten ist er unabhängig vom Klima und bietet Schutz vor den rauen Witterungsverhältnissen in den kalten Monaten des Jahres. Ein Vorteil eines Wintergartens ist, dass man sich unabhängig vom Wintergarten Klima Pflanzen halten kann, die man ebenso gut überwintern lässt, wenn es im Freien zu kalt ist. Das ist wohl einer der Hauptgründe, warum sich viele Menschen einen Wintergarten anschaffen.

Das Wintergarten Klima spielt jedoch eine Rolle. So muss der Wintergarten immer ausreichend belüftet werden. Es gibt ferngesteuerte Lüftungsmöglichkeiten, die sich bei Erreichen einer bestimmten Temperatur – hier vor allem im Sommer – selbstständig öffnen und nach einer bestimmten voreingestellten Zeit wieder schließen. Auch Jalousien oder Vorhänge, die speziell für den Wintergarten entwickelt wurden, bieten einen guten Schutz vor der Einstrahlung der Sonne. Sie begünstigen das Wintergarten Klima, da sich der Wintergarten nicht so stark aufheizen kann.

Um im Wintergarten das Klima nicht völlig außer Acht zu lassen, müssen die Sonnenschutzeinrichtungen und Belüftungsmaßnahmen, egal ob von Hand oder automatisch, mit in die Kalkulation eingerechnet werden. Ein Preisvergleich ist hier sinnvoll, denn es gibt große Preisdifferenzen von Anbieter zu Anbieter. Günstige Wintergärten finden sich natürlich im Internet, doch da sollte genau auf die Qualität geachtet werden. Natürlich muss man für technische Rafinessen tiefer in die Tasche greifen, doch ein günstigeres Wintergarten Klima wirkt sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden aus.

Wintergarten Beschattung

Die Glasscheiben des Wintergartens kann man mit Tönungsfolien versehen. Diese Tönungsfolien kennt man ja vom Auto her und genau wie bei einem Auto halten sie auch die extreme Hitze vom Wintergarten ab. Einen gewissen Sichtschutz bieten sie auch und außerdem werden vorbei fliegende Vögel auf die Glasscheiben aufmerksam gemacht. Die sonst beim Flug an das Glas stoßen könnten und sich verletzen. Das Anbringen der Tönungsfolien ist ganz einfach. Die Glasscheiben müssen von Schmutz und Fett befreit werden. Dann wird die Scheibe mit einem Schwamm befeuchtet und die Folie angebracht. Entstehende Luftblasen kann man dabei mit einem Scheibenwischer von Innen nach Außen streichen und so die Sichtschutzfolie auf den Scheiben anbringen.

Bild: © Depositphotos.com / donkeyru

Werbung

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wintergärten im Garten
5 (100%) 1

Über den Autor

Maik Justus wohnt mit seiner Familie in Bielefeld. Er beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist selbst überzeugter Gesundheitsfanatiker und Fitnessfreak. Maik ist Vater von 3 Kindern.