Miniteiche für den Balkon und die Terrasse

Miniteiche für den Balkon und die Terrasse

Nicht jeder ist Besitzer eines eigenen Gartens, um einen Teich anzulegen. Das heißt jedoch nicht, dass diejenigen, die ohne Garten leben, auf einen Teich verzichten müssen. Miniteiche für den Balkon oder die Terrasse sind eine tolle Idee für alle, die ein Gartenidyll auf kleinem Raum haben möchten. Mit relativ wenig Aufwand lassen sich Miniteiche für den Balkon anlegen und sie sehen in jedem Fall gut aus. Fische kommen bei diesen Teichen allerdings nicht infrage und dafür gibt es gute Gründe.

Welches Gefäß ist das richtige?

Ist das Anlegen eines großen Gartenteichs mit viel Arbeit, Kosten und Zeit verbunden, so lassen sich Miniteiche für den Balkon schnell, einfach und kostengünstig anlegen. Vorab muss jedoch feststehen, welches Gefäß für das Balkon-Biotop richtig ist. Dazu gibt es viele schöne Möglichkeiten. Ein kleines Fass, eine Wanne aus Zink, der Kübel eines Maurers oder auch ein Holztrog, für den es keine Verwendung mehr gibt, sind nur wenige Beispiele. Welches Gefäß infrage kommt, hängt einmal von der Größe des Balkons oder der Terrasse ab und ist natürlich auch Geschmackssache. Generell gilt: Die Miniteiche für den Balkon oder die Terrasse sollten mindestens ein Fassungsvermögen von 60 Liter Wasser haben.

Wie wird der Teich wasserdicht?

Fällt die Wahl auf ein Gefäß aus Zinn, aus Keramik, Glas oder Kunststoff, spielt es keine Rolle, ob der Balkonteich wasserdicht ist. Bei einem kleinen Weinfass oder einem Trog aus Holz ist jedoch eine Abdichtung notwendig. Damit das Gefäß wasserdicht wird, ist Teichfolie die beste Wahl. Nachdem das Gefäß mit der Folie ausgelegt wurde, kommt Kies auf den Boden. Ideal ist heller Kies, der einen schönen Kontrast zu der dunklen Folie bildet. Den Kies mit ein wenig Lehm und Sand vermischen, denn nur dann kann sich im Laufe der Zeit auch ein kleines Ökosystem entwickeln. Ist der Teich groß genug, dann sehen Ziegelsteine als Umrandung gut aus. Schön sind auch Erhöhungen am Außenrand, in der später Sumpfpflanzen ihren Platz finden.

Die kleine Oase für Balkon und Terrasse

Besonders viel Freude macht es, die Miniteiche für den Balkon oder die Terrasse zu bepflanzen. Wenn es am Rand Erhöhungen gibt, machen Feucht- und Sumpfpflanzen wie die Brunnenkresse stets eine gute Figur. Schön sind auch Wasserpflanzen, die sich in flachem Wasser wohlfühlen. Dazu gehört die Wasserminze ebenso wie die Sumpfdotterblume oder die Sumpfschwertlinien. In der Mitte eines kleinen Teichs sollte zudem ein echter Hingucker stehen. Vielleicht eine Mini-Teichrose, die mit ihrem kleinen filigranen Blüten für Farbkleckse sorgt. Miniteiche für den Balkon sollten generell ohne Tiere auskommen, für Fische, Frösche oder andere kleine Lebewesen ist der Teich leider nicht geeignet.

Fazit

Damit die Pflanzen und Blumen im Miniteich auch gedeihen, ist der richtige Standort sehr wichtig. Ein Platz im Halbschatten ist immer optimal, denn auf diese Weise ist der Teich in den Nachmittagsstunden nicht der prallen Sonne ausgesetzt. Außerdem ist wichtig, darauf zu achten, dass das Wasser im Teich nicht so schnell verdunstet, dementsprechend bei Bedarf einfach frisches Wasser nachfüllen. Wer seinen Miniteich auf dem Balkon oder der Terrasse pflegt, hat lange Freude an den Pflanzen in der kleinen Oase.

Bild: @ depositphotos.com / Leonardi

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)