Großartige Lösungen für kleine Schlafzimmer

Großartige Lösungen für kleine Schlafzimmer

Kleine Zimmer können sehr gemütlich, aber auch extrem nervig sein. Wenn der Schrank im Schlafzimmer zu klein ist und überquillt, wenn sich auf dem Nachtschränkchen eine halbe Bibliothek stapelt und wenn irgendwo in der Zimmerecke die Wäsche in einem Korb vor sich hin knittert, dann sind das sichere Zeichen für ein viel zu kleines Schlafzimmer. Kleine Schlafzimmer sind eine Herausforderung, aber sie lassen sich trotzdem gut gestalten und bieten letztendlich sogar Platz für alles, was lieb und teuer ist.

Das große Problem – der Kleiderschrank

Neben dem Bett ist der Kleiderschrank das dominierende Möbelstück in jedem Schlafzimmer. Kleine Schlafzimmer haben aber mit einem zu großen Schrank ein noch größeres Problem. Wenn man nicht in die Breite gehen kann, dann sollte man in die Höhe planen, denn nach oben bieten auch kleine Schlafzimmer noch eine Menge Platz. Flexibilität heißt das Zauberwort für Kleiderschränke in zu kleinen Schlafzimmern. Flexible Schrankelemente, die sich nach Bedarf zusammenstellen lassen, sind immer die bessere Wahl, als eine kompakte Schrankwand. Durch spezielle Aufsätze lassen sich diese Baukastensysteme nach oben „verlängern“ und auch verschließbare Kisten machen auf dem Schrank eine gute Figur. Es kann sich durchaus lohnen, einen maßgeschneiderten Schrank für das kleine Schlafzimmer anfertigen zu lassen.

Eine Herausforderung – das Bett

Singles, die ein Bett für kleine Schlafzimmer suchen, haben es relativ einfach, bei Paaren, die in einem Doppelbett schlafen, ist es schon schwieriger. Wer gerne bequem schläft, der darf beim Bett keine Kompromisse eingehen. Hier ist es deutlich klüger, bei den Nachttischen als bei einem zu kleinen Bett zu sparen. Optimal ist ein sogenanntes Kojenbett, das Stauraum bietet, denn mit einem solchen Bett werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Auf der einen Seite gibt es ein gemütliches Bett für Zwei und auf der anderen Seite gibt es noch viel Platz für Kleidung oder Bettwäsche. Allerdings muss ein Bett mit einem integrierten und geschlossenen Bettkasten regelmäßig gelüftet werden, da die Matratzen Luft zum Atmen brauchen. Ideal ist daher ein Bettkasten mit Rollen oder mit Führungsschienen, denn das macht das Lüften einfacher.

Die Alternative – eine Kommode

Noch immer glauben viele, dass kleine Schlafzimmer mit einem Kasten- oder Kojenbett automatisch größer und aufgeräumter wirken, aber das ist ein Irrtum. Durch den Bettkasten wird die sogenannte Sichtachse unterbrochen und das kann befremdlich wirken. Wer daher auf ein Bett mit Bodenfreiheit nicht verzichten will, der sollte über eine Kommode nachdenken. Wie beim Schrank, so gilt auch für die Kommode, sie sollte nicht allzu breit, dafür aber hoch sein. Wichtig ist jedoch, dass die Schubladen tief sind, denn nur dann lässt sich in dieser Kommode viel verstauen.

Nachtschränkchen – die klugen Assistenten für kleine Schlafzimmer

Sogenannte Kleinmöbel sind die schlauen Assistenten für kleine Schlafzimmer und sollten daher nicht unterschätzt werden. Nicht nur im Schlafzimmer, sondern in allen kleinen Räumen sind intelligente Kleinmöbel gefragt, die mehr als nur eine Funktion haben. So kann man als Alternative zum klassischen Nachttischchen Ablageflächen in beliebigen Größen an die Wand montieren und mit einer integrierten Beleuchtung und USB-Schnittstelle versehen. Unter diese Ablage passt vielleicht noch eine kleine Kommode, die zusätzlichen Stauraum bringt. Auch ein hochbeiniges Nachtschränkchen ist eine sehr gute Idee, denn es kann gleichzeitig als Schminktisch oder wenn die Fläche reicht, sogar als Arbeitsplatz dienen. Das passende Licht kann von einer dekorativen Pendelleuchte kommen, die an der Decke hängt. Immer wieder eine sehr gute Idee sind Hängeschränke, die zum Beispiel mit einem Nachttisch kombiniert werden können. Hängeschränke nehmen keinen Platz weg und sie sind als Stauraum perfekt.

Das Schlafzimmer nicht überfrachten

Das Schlimmste, was einem kleinen Schlafzimmer passieren kann, ist, dass es total überfrachtet wird. Da wird jede noch so kleine Ecke ausgenutzt, um etwas unterzubringen, und selbst wenn es knapp wird, müssen der drei Meter lange Kleiderschrank und das Bett mit Übergröße noch mit ins Zimmer. Wer sein kleines Schlafzimmer so überfüllt, der sollte sich nicht wundern, wenn der Raum alles andere als gemütlich wirkt und das Schlafzimmer zu einem Zimmer wird, in dem sich keiner unnötig lange aufhalten möchte. Ein vollgestelltes Zimmer sorgt für ein schlechtes Raumklima, was besonders in den heißen Sommermonaten schnell ein Problem werden kann.

Ein kleines Schlafzimmer muss nicht zwingend minimalistisch eingerichtet werden, aber mit ein paar geschickten Tricks wird es zu einem Raum, in dem man sich wohlfühlt.

Bild: © Depositphotos.com / iriana88w

Werbung

Hat Ihnen der Beitrag „Großartige Lösungen für kleine Schlafzimmer“ gefallen?

Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …

Immer aktuell bleiben mit unserer Handy-App. Kostenlos!

Großartige Lösungen für kleine Schlafzimmer
5 (100%) 1

Über den Autor

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.