Tragetuch – Eine Wohltat für Mutter und Kind

Tragetuch – Eine Wohltat für Mutter und Kind

Tragetücher sind ein Phänomen, das erst seit einigen Jahren wieder vermehrt beobachtet werden kann. Während die ältere Generation der Praxis, sein Kind mithilfe eines einfachen Tuchs an den Körper zu binden, eher skeptisch beäugen, sind junge Eltern davon begeistert. Tragetücher sind günstig, praktisch und das Wichtigste: Den Babys gefällt es, eng an Mama oder Papa geschmiegt, umhergetragen zu werden. Warum das so ist und worauf Sie beim Binden eines Tragetuchs alles achten müssen, können Sie im folgenden Beitrag lesen.

Die Vorteile von Tragetüchern

Neugeborene Kinder mögen es  warm und eng. Das erinnert sie an ihre Zeit im Uterus und gibt ihnen ein Gefühl von Sicherheit und Schutz. Tragetücher sind perfekt, um Ihrem kleinen Liebling dieses Gefühl zurückzugeben, ohne ihn dabei einzuengen. Denn egal, wie streng ein Tragetuch auch sitzt – es bietet dem Kind immer genügend Freiraum, um sich bewegen und atmen zu können.

Ein weiterer Vorteil von Tragetüchern ist, dass Sie auf diese Weise ein intensives Vertrauensverhältnis zu Ihrem Kind aufbauen können. Babys lieben es, umhergetragen zu werden. Was viele für eine Form des Verhätschelns halten, ist tatsächlich sehr wichtig, um eine intensive Bindung zum Kind aufzubauen. Was für Babys wahnsinnig entspannend ist, kann für die Eltern schnell zur Tortur werden. Ein Tragetuch kann Ihnen dabei helfen, Ihre Arme zu entlasten.

Auch die Punkte Funktionalität und Praxis-Eignung sind wichtig, wenn man über die Vorteile von Tragetüchern spricht. Eltern wissen: Nicht immer, wenn das Kind Nähe sucht, haben Eltern wirklich Zeit dafür. Ein schreiendes Baby und das Abendessen auf dem Herd lassen sich nur schwer vereinbaren – es sei denn, man hat ein Tragetuch zur Hand. Mithilfe von diesem können Sie Ihr Kind beruhigen und ihm die geforderte Nähe bieten und haben trotzdem noch beide Arme frei, um beispielsweise weiter das Abendessen vorzubereiten. Darüber hinaus kann es ein Tragetuch im Praxis-Test locker mit Kinderwagen und Co. aufnehmen.  Der große Vorteil vom Tragetuch: Es ist platzsparend. Während der Transport von einem Kinderwagen oder einer Babyschale immer einer logistischen Höchstleistung gleichkommt, passt ein Tragetuch in jede Wickeltasche und kann überall mit hingenommen werden.

Tragetuch richtig binden – So geht es!

Beim Binden eines Tragetuchs gibt es selbstverständlich viel zu beachten – schließlich geht es dabei um die Sicherheit des Kindes. Ein falsch gebundenes Tuch kann zu gefährlichen Unfällen führen. Damit Ihr Kind immer sicher im Tragetuch sitzt, müssen Sie einige Dinge beachten. Unsere Check-Liste gibt Ihnen einen ersten Überblick:

  • – Die richtige Höhe… haben Sie erreicht, wenn Sie Ihr Kind bequem auf dem Kopf küssen können.
  • – Die richtige Bindung… ist fest. Haben Sie hierbei keine Angst, Ihr Kind einzuengen – es ist nur ein Tuch.
  • – Die richtige Position des Kindes… ist eine sitzende.
  • – Das richtige Gefühl… stellt sich sowohl bei Ihrem Kind als auch bei Ihnen ein. Achten Sie darauf, dass das Tuch nirgendwo drückt oder scheuert.
  • – Die richtige Temperatur… ist die, bei der Ihr Kind weder friert noch schwitzt.
     

Wichtig ist, dass Ihr Kind wirklich fest an Ihrem Körper sitzt und sozusagen eine Einheit mit Ihnen bildet. Schlackert das Baby im Tuch hin und her, ist das nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Um den perfekten Halt zu erreichen, ist die richtige Technik zum Binden eines Tragetuchs von entscheidender Wichtigkeit.

Tragetuch richtig binden – Step by Step-Anleitung

An dieser Stelle soll die sogenannte Wickelkreuztrage erklärt werden. Diese ist besonders für Neugeborene geeignet.

  1. Markieren Sie die Mitte des Tuchs und schlagen Sie es ggf. längst einmal ein (falls es sehr breit ist)
  2. Legen Sie die Tuchmitte knapp unterhalb Ihrer Brust auf den Bauch.
  3. Führen Sie die Enden des Tuchs zum Rücken und überkreuzen Sie sie dort.
  4. Führen Sie die Enden einzeln über die Schultern wieder nach vorn. Achten Sie darauf, dass sich das Tuch nicht verdreht.
  5. Ziehen Sie kräftig daran, damit das Tuch straff sitzt.
  6. Legen Sie das Kind über Ihre Schultern und lassen Sie es vorsichtig in die Bauchbinde gleiten
  7. Achten Sie darauf, dass die Beinchen gespreizt (Hochstellung kontrollieren!) sind und der Po des Kindes in der Binde sitzt.
  8. Ziehen Sie die Enden des Tuchs nach unten und kreuzen Sie sie unterhalb des Pos Ihres Babys.
  9. Verknoten Sie Die Tuchenden fest.

Machen Sie den Tragetuch Test, um herauszufinden, ob die Technik Ihnen und Ihrem Baby gefällt.

Bild: © Depositphotos.com / saiko3p

M. Justus

M. Justus

Maik Justus wohnt mit seiner Familie in Bielefeld. Er beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist selbst überzeugter Gesundheitsfanatiker und Fitnessfreak. Maik ist Vater von 3 Kindern.
M. Justus

Letzte Artikel von M. Justus (Alle anzeigen)

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5