Sind E-Zigaretten die besseren Zigaretten?

Sind E-Zigaretten die besseren Zigaretten?

Rauchen ist eine schlimme Angewohnheit, denn rauchen kann Krebs verursachen, es lässt die Haut schneller altern, es kann unfruchtbar machen, verpestet die Luft und kostet zudem auch noch sehr viel Geld. Aber alle diese Argumente prallen an einem Raucher einfach ab, obwohl es gerade die passionierten Raucher sind, die immer wieder gerne behaupten, sie könnten jederzeit mit der ungesunden und teuren Passion aufhören. So leicht ist es aber nicht und schon der Schriftsteller Mark Twain, selbst ein leidenschaftlicher Raucher, gab zu, dass es nichts Leichteres gibt, als mit dem Rauchen aufzuhören, er selbst habe das schon 137 mal geschafft. Mark Twain kannte noch keine E-Zigaretten, die heute als Alternative zu normalen Zigaretten gehandelt werden, aber ist das wirklich so?

Dampfen statt qualmen

Als die ersten E-Zigaretten auf den Markt kamen, wurden sie wie Helden gefeiert. Doch wie funktioniert eine E-Zigarette überhaupt? Im Gegensatz zur herkömmlichen Zigarette bei der Tabak verbrannt wird und der Raucher diesen inklusive diverser Stoffe einatmet, wird bei der E-Zigarette nichts verbrannt. Hier wird eine nikotinhaltige Flüssigkeit erhitzt und der Nutzer inhaliert den dadurch entstehenden Dampf ein. Daher nennen sich Fans der elektronischen Zigarette auch gerne „Dampfer“.

Dampfen ist das neue Rauchen und wer zur elektronischen Zigarette greift, der wird schnell seine Sucht besiegen, seine Gesundheit wichtig nehmen und nie wieder eine echte Zigarette anfassen. So weit die Werbung für E-Zigaretten, die plötzlich als die Lösung für alle Suchtprobleme dargestellt wurde, die das Rauchen betreffen. Jedoch auch hier war schnell klar, dass die E-Zigarette kein Problemlöser sein kann, denn es stellte sich sehr schnell heraus, dass diejenigen, die bisher gequalmt haben, dies auch weiterhin tun werden und die, die gerne dampfen möchten, zur E-Zigarette greifen. Streng genommen haben die echte Zigarette und die elektronische Zigarette überhaupt nichts miteinander zu tun.

Ist elektronisch rauchen gesünder?

Rauchen ist ungesund, daran besteht kein Zweifel, aber wie sieht es mit E-Zigaretten aus, sind sie gesünder? Die Meinungen zu diesem Thema gehen sehr weit auseinander, denn während die einen sagen, dass das Dampfen lange nicht so gefährlich ist wie das Rauchen, so behaupten die anderen, dass das Dampfen letztendlich zu einer sogenannten Popcorn-Lunge führen kann. E-Zigaretten enthalten zwar kein Nikotin, aber sie enthalten Chemikalien, die die Lunge ebenso irreversibel schädigen können. Diese Chemikalien verleihen den E-Zigaretten ihren Geschmack und da es mittlerweile 7000 verschiedene Geschmacksrichtungen gibt, besteht die Gefahr, dass die Lunge schnell geschädigt werden kann. Diese Erkenntnis ist nicht neu, denn schon in den frühen 2000er Jahren wurde vonseiten der medizinischen Forschung auf das Risiko der Popcorn-Lunge hingewiesen.

Die Hersteller haben dazu gelernt

Besonders das schädliche Diacetyl wird immer wieder im Zusammenhang mit der Gefährlichkeit von E-Zigaretten genannt, eine Chemikalie, die Lungenschädigungen verursachen kann. Das war zumindest der Fall, als die elektronischen Zigaretten immer mehr in Mode kamen, heute sieht es etwas anders aus, denn in Deutschland wird auf Diacetyl komplett verzichtet. Wenn es dennoch enthalten ist, dann muss es gekennzeichnet werden, allerdings liegen die Werte weit unter den Grenzwerten, die als gesundheitsschädlich gelten. Im Vergleich dazu nimmt ein „normaler“ Raucher mit jeder Zigarette weitaus mehr des schädlichen Stoffes zu sich, als derjenige, der gerne dampft.

Wie sieht es rechtlich aus?

Rauchen ist zwar in Deutschland nicht verboten, aber es wird den Rauchern nicht leichtgemacht. In öffentlichen Gebäuden, aber auch in Kneipen und Restaurants darf sich niemand mehr eine Zigarette anzünden, wer es trotzdem tut, der muss mit einem Bußgeld rechnen. Aber wie sieht es mit der E-Zigarette aus? Nicht viel besser, wenn es nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs geht, das im vergangenen Jahr gefällt wurde. Dieses Urteil sieht vor, dass der Handel mit den Liquids, die Nikotin enthalten, verboten ist und unter Strafe steht. Mittlerweile wurde das Urteil relativiert und die Händler als auch die Konsumenten können aufatmen. Das letzte Wort ist in dieser Angelegenheit aber noch nicht gesprochen worden.

Rauchen oder doch lieber dampfen – diese Frage wird uns auch in Zukunft beschäftigen und sowohl die Raucher als auch diejenigen, die E-Zigaretten dampfen, werden jeder für sich, ihre Leidenschaft für die bessere halten.

Bild: © Depositphotos.com / Goodluz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5