Kontaktlinsen richtig tragen und pflegen

Kontaktlinsen richtig tragen und pflegen

Brillen sind schick, aber leider nicht immer praktisch. Wer schon einmal mit Brille im Hallenbad schwimmen war, der kennt die Schwäche dieser Form der Sehhilfe, denn wenn die Brille beschlägt, dann fehlt einfach der Durchblick. Das Gleiche erleben Brillenträger im Winter, wenn sie aus der kalten Winterluft in ein beheiztes Zimmer kommen, denn auch dann beschlägt die Brille und muss erst mühsam wieder geputzt werden. Mit Kontaktlinsen hat man dieses Problem nicht, aber das ist nicht das einzige Argument, das für das Tragen von Kontaktlinsen spricht.

Kontaktlinsen und Vorurteile

Viele Brillenträger würden gern zu praktischen Kontaktlinsen wechseln, aber sie fürchten zum einen die komplizierte Handhabung beim Einsetzen und Entfernen der Linsen, zum anderen erscheint ihnen die Pflege der Linsen viel zu aufwendig. Beide Vorurteile stimmen nicht so ganz, denn mit ein wenig Übung lassen sich Kontaktlinsen ebenso einfach einsetzen wie auch entfernen. Das gilt ebenfalls für die Reinigung der Linsen, denn auch hier ist ein wenig Übung gefragt, dann klappt alles reibungslos.

Wie werden Kontaktlinsen eingesetzt?

Vielleicht ist es einfacher, eine Brille aufzusetzen, aber auch das Einsetzen von Kontaktlinsen ist nicht allzu schwierig. Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten: Zum einen wird die Kontaktlinse auf den Zeigefinger gelegt und während mit der freien Hand das untere Lid ein wenig nach unten gezogen wird, setzt man die Linse sanft an das Auge an. Zum anderen kann die Linse mit zwei Fingern leicht zusammengedrückt werden, sodass sie sich wölbt und dann ins Auge gesetzt werden. Wichtig ist es, dass sowohl vor dem Einsetzen als auch beim Entfernen die Hände gewaschen werden, um zu verhindern, dass Keime oder Bakterien ins Auge gelangen. Weitere Informationen und ein hilfreiches Video zu diesem Thema gibt es auf cleverlens.de.

Wie lange dürfen Kontaktlinsen getragen werden?

Wie lange Kontaktlinsen getragen werden dürfen, das hängt immer von der jeweiligen Linsenart und vom Material ab, aus dem die Linsen gefertigt wurden. Sogenannte Hydrogellinsen kann man ohne Probleme zwischen zehn und zwölf Stunden tragen. Noch länger ist die Tragedauer bei Silikon-Hydrogel-Linsen, die bis zu 16 Stunden im Auge bleiben können. Diese Linsen sind besonders durchlässig für Sauerstoff und können die Augen auch über einen längeren Zeitraum mit dem nötigen Sauerstoff versorgen. Sollte der Tragekomfort jedoch abnehmen oder wenn sich die Linse unangenehm anfühlt, dann ist es besser, sie herauszunehmen.

Alte Linsen austauschen

Neben der Tragedauer stellt sich auch die Frage, wie lange Kontaktlinsen eigentlich haltbar sind. Wer sich für Tageslinsen entscheidet, der kann diese Linsen nur einmal benutzen, Monatslinsen sind hingegen 30 Tage haltbar, wenn die Packung geöffnet worden ist. Sollten die Linsen in diesem Zeitraum nicht getragen werden, dann müssen sie weggeworfen werden. Das gilt auch für 14-Tage-Kontaktlinsen und für Linsen, die zwischen drei und sechs Monaten oder ein Jahr lang haltbar sind.

Welche Arten von Kontaktlinsen gibt es?

Unterschieden werden Kontaktlinsen grundsätzlich in zwei Arten – weiche und harte Linsen. Welche diese beiden Formen infrage kommt, das hängt unter anderem auch von der Sehstärke des Trägers ab. Harte Kontaktlinsen werden individuell angefertigt, sie halten in der Regel ein Jahr und sie haben eine längere Eingewöhnungszeit von sechs bis acht Wochen. Weiche Linsen sind meist Tageslinsen aus Hydrogel oder aus Silikon-Hydrogel und sie sind ideal für alle, die unter Augentrockenheit leiden.

Wie werden Kontaktlinsen gereinigt?

Mit Ausnahme der Tageslinsen müssen Kontaktlinsen jeden Tag gereinigt werden. Angeboten werden zwei Arten von Pflegemitteln, die Kombilösung und das sogenannte Peroxidsystem. Die Kombilösung bietet neben einer Reinigungslösung auch eine Aufbewahrungslösung an, in der die Linsen mindestens sechs Stunden verbleiben sollten. Das Peroxidsystem hat den großen Vorteil, dass es die Linsen perfekt desinfiziert und wenn die Linsen nach der Reinigung wieder eingesetzt werden, dann müssen sie nicht noch einmal abgerieben werden.

Bild: © Depositphotos.com / julief514

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.
Ulrike Dietz
0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5