Silvesterbüfetts für den Jahreswechsel

Silvesterbüfetts für den Jahreswechsel

Weihnachten ist das Fest der Familie, Silvester ist der Abend, an dem mit Freunden und Bekannten eine Party gefeiert wird. Während sich die Familie am Weihnachtsabend zum festlichen Essen versammelt, sind für die Party am letzten Tag des Jahres Silvesterbüfetts eine tolle Sache. Silvesterbüfetts lassen sich sehr gut vorbereiten, sie bieten viel Abwechslung und sie sind immer lecker.

Silvesterbüfetts für Feinschmecker

Wer ein Silvesterbüfett für Gourmets zubereiten möchte, der kann zum Beispiel einen pikanten Herings-Kartoffelsalat, Baguettes mit frischem Mett, einen asiatischen Nudelsalat und auch eine köstliche Garnelen-Champignon Pfanne anbieten. Als Dessert ist eine feine Rumcreme eine gute Idee und als Fingerfood laden Pizzaraketen zum Schlemmen ein. Wer möchte, der kann auch einen feurigen Tabascotopf aufs Büfett stellen.

Ein italienisches Büfett

Silvesterbüfetts mit Spezialitäten aus Italien kommen garantiert gut an. Crostini und kleine Schnitzel dürfen auf diesem Büfett nicht fehlen und auch eine herzhafte Pizzasuppe und Möhren im Parmaschinken sind perfekt für ein mediterranes Büfett am Silvesterabend. Thunfisch Sandwiches schmecken nicht nur denjenigen, die gerne Fisch essen, und ein Tiramisu rundet das italienische Silvesterbüfett optimal ab.

Deftiges für das Silvesterbüfett

Auch Rustikales und Deftiges sollte auf einem Silvesterbüfett nicht fehlen, denn Kassler im Kräutermantel und ein Heringscocktail sind gehaltvoll und sorgen dafür, dass der Alkohol besser vertragen wird. Auf deftigen Silvesterbüfetts darf auch eine leckere Suppe nicht fehlen und eine Tomatencremesuppe mit Gemüse schmeckt jedem. Einen Schichtsalat kann man auf ganz unterschiedliche Art und Weise zubereiten, auf deftigen Büfetts darf dieser Salat auf keinen Fall fehlen. Für die Vegetarier unter den Gästen gibt es eine Gemüseplatte mit frischem Baguette und Dip, eine Sektcreme mit Himbeeren schließt dieses Silvesterbüfett ab.

Feuriges zum Jahresabschluss

Auch Silvesterbüfetts mit feurigen Leckerbissen kommen immer gut an. Für ein feuriges Büfett ist eine Tomatensuppe mit Pesto und Nudeln eine gute Idee, und auch ein Schaschlik aus Gemüse und einer würzig abgeschmeckten Soße wird für Begeisterung sorgen. Gefüllte Pilze und ein glasierter Schweinebraten machen das Silvesterbüfett kompakt und als Dessert ist eine Kirschspeise perfekt, die mit Kaffeelikör aromatisiert wurde.

Silvesterbüfetts für den kleinen Geldbeutel

Ein Büfett für den letzten Abend des Jahres muss kein Vermögen kosten, auch mit einem kleinen Budget kann ein wunderbar schmackhaftes Büfett gezaubert werden. Auf einem preiswerten Silvesterbüfett können folgende Leckereien für Furore sorgen:

  • Gurkenschiffchen mit Frischkäse
  • Marinierte Hähnchenschenkel
  • Gefüllte Tomaten
  • Nudel- und Kartoffelsalat
  • Bratenaufschnitt mit Remouladensoße
  • Lauchcreme Suppe
  • Pizzabrötchen

Natürlich können alle Silvesterbüfetts mit eigenen Ideen ergänzt werden. Auf vielen Silvesterbüfetts darf aber eines nicht fehlen, und das ist die berühmte Mitternachtssuppe. Die Suppe lässt sich leicht zubereiten und sie ist so lecker, dass die Gäste sogar noch in den frühen Morgenstunden davon essen.

Die beliebteste Partysuppe

Für eine deftige Mitternachtssuppe müssen folgende Zutaten eingekauft werden:

  • Zwei Stangen Lauch
  • Jeweils eine grüne, rote und gelbe Paprika
  • 600 g gemischtes Hackfleisch
  • Vier Knoblauchzehen
  • Je eine Dose rote Bohnen, geschälte Tomaten und Mais (wahlweise auch Ananas)
  • 1/4 Liter Fleischbrühe
  • Salz, Pfeffer, Thymian und edelsüßes Paprikapulver
  • Sechs Esslöffel Öl

Zuerst den Lauch in feine Ringe und die Paprika in kleine Stücke schneiden, dann wird das Hackfleisch im Öl krümelig gebraten und die Knoblauchzehen werden darüber gepresst. Die Paprika und der Lauch werden dazugegeben und das Ganze wird anschließend mit der Brühe aufgefüllt. Zum Schluss kommen die Bohnen, die Tomaten und der Mais sowie die Gewürze dazu, dann muss die Suppe noch 30 Minuten kochen. Sie schmeckt nicht nur am Silvesterabend vorzüglich, sondern auch noch am ersten Tag des neuen Jahres.

Bild: © Depositphotos.com / derek@hatfielddesign.com

Über den Autor

Maik Justus wohnt mit seiner Familie in Bielefeld. Er beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist selbst überzeugter Gesundheitsfanatiker und Fitnessfreak. Maik ist Vater von 3 Kindern.