Die beliebtesten Weihnachtsmenüs

Die beliebtesten Weihnachtsmenüs

Weihnachten ist das Fest, an dem sich die Familie trifft, und in vielen Familien ist ein Weihnachtsessen eine schöne Tradition. Auch was die Gerichte zu Weihnachten angeht, gibt es Traditionen. Die Gans ist ein ebenso beliebtes Essen zu Weihnachten wie auch die Ente, viele Familien essen am Heiligen Abend Kartoffelsalat mit Würstchen und auch der Karpfen kommt gerne auf den Tisch.

Wer ein Weihnachtsessen mit der ganzen Familie plant, der sollte mit der Planung früh genug beginnen, vor allem dann, wenn die Familie viele Mitglieder hat oder wenn die Geschmäcker verschieden sind. Was gehört zu den Klassikern beim Weihnachtsessen und was gibt es heute als Alternative? Womit kann man Vegetariern eine Freude machen und was ist ein absolutes No-Go?

Gans, Ente und Co.

Bei vielen Familien steht am Weihnachtstag eine gebratene Gans mit Rotkohl und Knödeln auf dem Tisch. Dieses Weihnachtsessen ist nach wie vor beliebt, aber leider ist es pures Gift für die Hüften. Vor allem die Soße, die das meiste Fett enthält, sorgt dafür, dass die Waage nach Weihnachten in die Höhe schnellt. Die klassische Ente ist ebenfalls ein Weihnachtsessen mit viel Tradition, aber auch die Ente hat eine Menge Kalorien.

Wer beim Weihnachtsessen nicht auf Geflügel verzichten will, der sollte eine Pute wählen, denn Puten haben wenig Fett, aber ein sehr feines Aroma und knusprig gebraten schmeckt eine Pute mit den richtigen Beilagen einfach köstlich. Auch Wild kommt zu Weihnachten gerne auf den Tisch. Hase und Kaninchen, aber auch Reh, Hirsch oder Wildschwein erfreuen sich großer Beliebtheit. Alle, die gerne mal etwas Neues ausprobieren möchten, sollten den Versuch machen und Elch servieren, denn Elchfleisch ist sehr bekömmlich, hat weniger Kalorien als ein Hirschbraten und ist zudem auch noch gesund.

Die besten Vorspeisen

Zum Weihnachtessen dürfen auch gerne mal mehrere Gänge serviert werden, und dazu gehört auch die Vorspeise. Nichts falsch machen kann man mit einer klaren Suppe, die von den meisten gerne gegessen wird. Auch ein kleiner Salat regt den Appetit an, allerdings sollte dazu ein Dressing aus Joghurt gereicht werden, denn Dressings mit Mayonnaise sind schwer, fettig und verderben den Hunger auf den Hauptgang. Brot öffnet den Magen, und wer ein mediterranes Menü als Weihnachtsessen plant, der kann kleine Weißbrotscheiben rösten und sie zusammen mit Olivenöl als Vorspeise anbieten.

Immer ein guter Gedanke ist Fisch als Weihnachtsessen, denn Fische wie der Karpfen gehören zu den traditionellen Gerichten. Auch bei der Vorspeise ist Fisch eine gute Idee, wie eine mit Frischkäse gefüllte Lachslasagne, die in der Regel immer gut ankommt. Für alle Gäste, die sich nicht so für Fisch erwärmen können, sollte eine Alternative bereit stehen.

Weihnachtsessen mal anders

Warum nicht mal ein vegetarisches Weihnachtsessen? Wenn die Familie einverstanden ist, dann kann das Essen zu Weihachten auch mal ohne Fleisch auskommen. Leckere Gemüseaufläufe, Salate und auch Nudelgerichte und eine Reispfanne sind eine gesunde Alternative zum Braten, und das vegetarische Menü kommt nicht nur bei Vegetariern gut an.

Beliebt sind auch Raclette und Fondue, wenn es ums Weihnachtsessen geht. Der Vorteil ist die Vielseitigkeit, die diese beiden Möglichkeiten bieten, und auch das Essen nicht pünktlich auf den Tisch bringen zu müssen, ist besonders für Hausfrauen eine tolle Sache und verursacht weniger Stress.

Zu Weihnachten gibt es aber auch Tabus, die auf gar keinen Fall serviert werden sollten. Tiefkühlpizza und auch Fischstäbchen, Pommes frites und eine schnöde Bratwurst gehören dazu.

Bild: © Depositphotos.com / paulgrecaud

M. Justus

M. Justus

Maik Justus wohnt mit seiner Familie in Bielefeld. Er beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist selbst überzeugter Gesundheitsfanatiker und Fitnessfreak. Maik ist Vater von 3 Kindern.
M. Justus

Letzte Artikel von M. Justus (Alle anzeigen)

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5