Blumenkästen richtig bepflanzen

Blumenkästen richtig bepflanzen

Wer keinen Garten, aber einen Balkon hat, der kann auch diesen Balkon in ein kleines blühendes Paradies verwandeln. Wenn der Frühling kommt, dann kommt auch die Zeit für die Bepflanzung des Balkons, und die Auswahl an Blumen ist riesengroß. Welche Pflanzen passen zusammen und welche sollte man lieber alleine pflanzen, um sie in Szene zu setzen? Wer harmoniert mit wem und wer stiehlt wem die Show auf dem Balkon? Wenn ein Blumenkasten ein Hingucker sein soll, dann müssen die Pflanzen und Blumen richtig zusammengestellt werden.

Auf die Größe achten

Es kommt auf die Kombination der Blumen an, ob ein Balkon ein Blütenparadies wird. Die beliebtesten Pflanzen für Balkonkästen sind nach wie vor Petunien und Geranien, aber wenn diese beiden prächtig blühenden Blumen in einen Blumenkasten kommen, dann konkurrieren sie um die Gunst des Betrachters und das wirkt schnell unharmonisch. Besser ist es, zum Beispiel die kleine weiß blühende Schneeflockenblume dazwischen zu pflanzen, aber auch die Verbene und der Duftsteinrich sorgen dafür, dass Petunien und Geranien zusammen gut aussehen.

Ob ein Balkon ein Eyecatcher wird, das hängt auch mit der Größe der Blumen zusammen. Zu große Blüten nehmen sich gegenseitig die Sicht, besser ist es, kleine mit großen Blütenformen zu mischen, denn dann kommt jede Blüte perfekt zur Geltung. Elfensporn und die hübschen kleinen Blüten des Kapkörbchens passen wunderbar zusammen, aber auch die eleganten Fuchsien harmonieren mit den schlichten, aber immer reizvollen Blüten des Gauchheils.

Buntes und Grünes

Wird ein Balkonkasten zu bunt, dann irritiert das, ideal ist es, grüne Pflanzen mit bunten Blüten zusammen in einen Kasten zu pflanzen. Für ein üppiges Grün sorgen zum Beispiel die großen Blätter der Süßkartoffel. Sie sind so etwas wie ein ruhender Pol zwischen blühenden Blumen und sorgen für Harmonie. Ein echter Evergreen sind immer wieder Gräser, denn die Halme wachsen bogenförmig und sorgen so für einen attraktiven Effekt in jedem Blumenkasten.

Im Frühling sind es kleine Tulpen und auch gelbe Narzissen, die zusammen mit grünen Gräsern im Blumenkasten eine gute Figur machen. Rote oder Rosa Tulpen, das kräftige Gelb der Narzissen und das schöne Grün der Gräser – so kann man sich den Frühling auf den Balkon holen und die Blicke auf den Balkon lenken.

Düfte für den Balkon

Für viele ist der Balkon so etwas wie ein zweites Wohnzimmer. Sie verbringen die Sommertage auf ihrem Balkon, liegen in der Sonne und genießen den Sonnenschein ebenso wie die bunten Blüten in den Blumenkästen. Wer neben den bunten Blüten auch noch eine kleine Duftoase haben möchte, der kann eine große Auswahl an Blumen finden, die herrlich duften und zudem noch schön blühen. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Duftsteinrich, der vor allem mit der Sorte „Easter Bonnet White“ seinem Namen alle Ehre macht.

Die Gazanie, vor allem die Sorte „Kiss Yellow“, ist ebenfalls eine sehr gute Idee, wenn es um einen duftenden Balkon geht. Zusammen mit dem Zwerg Curry „Aladin“ und dem wunderschönen Wandelröschen „Esperanta Yellow“ ist der Balkon nicht nur ein Paradies aus blühenden Blumen, sondern es duftet immer herrlich nach Sommer.

Nutzpflanzen auf dem Balkon

Nützliche Pflanzen auf dem Balkon? Geht das überhaupt? Das geht sogar wunderbar. Duftende Kräuter wie Basilikum, Schnittlauch, Dill und Petersilie gedeihen auch in Töpfen und Blumenkästen und sie sparen Geld, denn wer diese Kräuter auf dem Balkon hat, der muss sie nicht mehr für teures Geld im Supermarkt kaufen. Auch Tomaten können ohne Probleme auf dem Balkon gezogen werden, aber es sollte ein Südbalkon sein, denn die roten Früchte brauchen viel Sonne. Selbst gezogene Tomaten sind nicht nur sehr lecker, die Pflanzen haben aber noch einen praktischen Effekt. Wo Tomaten sind, da gibt es kein Ungeziefer, denn Schädlinge können den Geruch der Tomatenpflanzen nicht leiden.

Bild: © Depositphotos.com / iamnao

Werbung

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Blumenkästen richtig bepflanzen
5 (100%) 1

Über den Autor

Maik Justus wohnt mit seiner Familie in Bielefeld. Er beschäftigt sich überwiegend mit den Themen Gesundheit, Abnehmen, Fitness sowie Wellness. Sich selbst beschreibt er als sehr Ehrgeizig. Maik ist selbst überzeugter Gesundheitsfanatiker und Fitnessfreak. Maik ist Vater von 3 Kindern.