Wie sinnvoll ist eine Krankenversicherung für Spanien?

Wie sinnvoll ist eine Krankenversicherung für Spanien?

Die Winter in Deutschland sind kalt, nass, grau und vor allen Dingen dauern sie gefühlt zehn Monate. Immer mehr Deutsche wollen diesen Winter nicht mehr in der Heimat erleben und fliegen daher für einige Monate ins sonnige Spanien. Bevor es aber in die Sonne geht, stellt sich die Frage nach der Krankenversicherung, denn ohne den Schutz der Krankenkasse kann ein Aufenthalt in einem spanischen Krankenhaus oder ein Besuch beim Arzt sehr teuer werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, der sollte eine private Krankenversicherung für Spanien abschließen und dann die Wintermonate bei angenehmen Temperaturen auf der iberischen Halbinsel genießen.

Für wen kommt eine Krankenversicherung in Spanien infrage?

Es gibt zwar über die meisten Krankenkassen in Deutschland die Möglichkeit einer Auslandskrankenversicherung, aber die Leistungen entsprechen nicht immer den Wünschen der Versicherten. Vor allem ältere Menschen, die regelmäßig den deutschen Winter gegen die Sonne Spaniens tauschen, möchte eine Krankenversicherung, die alles rund um die Gesundheit bietet. Wer sich für eine private Krankenversicherung in Deutschland entscheidet, der scheitert nicht selten an einer bestimmen Altersgrenze. Eine gute Krankenversicherung für Spanien, wie sie zum Beispiel von der Iberia Versicherung angeboten wird, bietet einen umfassenden Versicherungsschutz auch für Kunden, die über 75 Jahre alt sind. Empfehlenswert ist eine solche Versicherung jedoch auch für junge Leute, die vielleicht ein oder zwei Semester in Spanien studieren wollen oder für einen längeren Zeitraum in Spanien arbeiten möchten.

Welche Leistungen sollte eine gute Krankenversicherung für Spanien anbieten?

Wer sich auf der Seite der Iberiaversicherungen umschaut, der wird schnell sehen, dass das Angebot der privaten Krankenversicherung sehr umfangreich ist. Das Angebot reicht von einer jährlichen Zahnreinigung, über Medikamente und medizinische Hilfsmittel bis hin zu einer Unterbringung in einem Einzelzimmer, auf Wunsch auch mit einer Begleitperson. Wer möchte, der kann sich mit homöopathischen Mitteln behandeln lassen und zusätzlich auch eine Reiseversicherung abschließen, um immer auf der sicheren Seite zu sein. Die Behandlung wird von deutschen Fachärzten übernommen und die Direktabrechnung erfolgt bei den Vertragsärzten zu 100 % ganz ohne Vorkasse.

Im Vorfeld vergleichen

Wenn es um eine private Krankenversicherung geht, dann gilt das, was bei allen anderen Versicherungen wichtig ist: Die Angebote sollten im Vorfeld sehr gründlich miteinander verglichen werden. In Spanien sind die Unterschiede, was die Deckung und den Preis einer privaten Krankenversicherung angeht, besonders groß. Generell werden in Spanien zwei verschiedene Systeme der privaten Krankenversicherung angeboten, es kann eine Versicherung mit der Wahl der Vertragsärzte oder ein Modell mit Vertragsärzten und einer weltweit freien Arztwahl gewählt werden. Der Unterschied besteht darin, dass beim Modell mit der Wahl der Vertragsärzte eine Direktabrechnung ohne Selbstkostenbeteiligung zu 100 % angeboten wird. Fällt die Entscheidung für das Modell mit der weltweit freien Arztwahl, dann muss der Patient in Vorkasse gehen und bekommt anschließend 80 % des jeweiligen Rechnungsbetrages erstattet.

Immer mit Auslandsreiseversicherung

Anders als in Deutschland, gehört zu den spanischen Krankenversicherungen auch immer eine Auslandsreiseversicherung, die weltweit gilt. Das heißt, wer eine spanische Krankenversicherung hat und dann im Ausland krank wird oder einen Unfall hat, der ist immer sehr gut abgesichert, denn zum Leistungsumfang gehört unter anderem auch der sichere Rücktransport nach Spanien. Wer seinen Wohnsitz ins sonnige Spanien verlegt und dann vielleicht Bekannte oder die Familie in den USA besuchen will, der muss keine separate Auslandskrankenversicherung abschließen, diese Versicherung ist ein fester Bestandteil der spanischen Krankenversicherung.

Es gibt viele Dinge, die beachtet werden müssen, wenn es für einen längeren Zeitraum oder auch für immer nach Spanien geht. Eine spanische Krankenversicherung, wie sie von Iberia Versicherungen angeboten wird, ist immer sehr sinnvoll, denn auch in der neuen Heimat ist keiner vor Krankheiten oder vor Unfällen gefeit. Wer gut versichert ist, der muss sich keine Sorgen machen.

Bild: © Depositphotos.com / Studioclover

Über den Autor

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.